Anzeige

Künstler kündigen Spotify-Abos aus Protest

    14

Aktuell gibt es eine Protest-Welle gegen Spotify.

In den nächsten 5 Jahren sollen Streaming-Dienste den Künstlern mehr Tantiemen bezahlen. Es wird eine Steigerung von 44 Prozent verlangt. Spotify, Amazon undn Google haben vor Gericht Einspruch dagegen eingelegt. Apple zeigt sich bereit, die Steigerung zu zahlen.

Abo gekündigt und auf Twitter gepostet

Viele Künstler sehen den Widerwillen von Spotify, Amazon und Google extrem kritisch. Sie protestieren gegen die Aktion. Viele Musiker kündigen ihre Streaming-Mitgliedschaft und posten dies öffentlich auf Twitter und Co.

Fokus nicht mehr nur auf Musik

Insider weisen darauf hin, dass geraden Spotify in Zukunft seinen Fokus nicht mehr auf Musik setzt. Stattdessen würden die Schweden Podcasts ausbauen. Zuletzt hatte Spotify mehrere Podcast-Unternehmen übernommen. Apple gilt noch als Marktführer bei Podcasts.

Spotify – Musik und Podcasts
(1073741)
157 MB
Gratis
via 9to5Mac
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.