Anzeige

iPhone: Zulieferer TSMC plant ganz spezielle Chips

    0

Der Zulieferer TSMC macht große Fortschritte bei der Fertigung noch kleinerer Prozessoren.

Eingebettete Chips in Smartphones und anderen Mobilgeräten werden immer leistungsfähiger – und zugleich immer kleiner. Dank feiner arbeitenden Fertigungstechniken können immer mehr Funktionen auf geringeren Flächen implementiert werden.

Mehr Funktionen auf kleinerer Fläche

Jetzt gibt es einen weiteren Durchbruch: Das taiwanische Unternehme TSMC will bald eine 5nm-Fertigungsmaschine starten. Erste mit ihr hergestellte Chips sollen schon über Fabrikbänder gelaufen sein.

Die Verbesserung der neuen Technologie lässt sich gut beziffern. Im Vergleich mit dem aktuell vorherrschenden 7nm-Prozess soll der neue 1,8x mehr Transistor-Dichte bringen.

Bessere Geschwindigkeit dank neuer Technologie

Es ergibt sich dadurch eine 15 Prozent schnellere Geschwindigkeit für ARM-A72-Kerne. Mit ihnen will der Konzern auf die Anforderungen von 5G und KI-Chips vorbereitet sein – gerade auch mit Blick auf Apple, die vermutlich bis 2021 ein 5G-iPhone realisieren wollen.

via Digitimes
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.