Anzeige

Weiter geht’s: Auch iMac Pro aktualisiert

    8

Nicht nur der iMac wurde heute aufgefrischt, sondern auch der iMac Pro.

Produktpflege, nächster Teil: Nach iPads und iMacs wurde von Apple jetzt auch der iMac Pro aufgefrischt.

iMac Pro jetzt mit bis zu 256 GB Arbeitsspeicher

Der iMac Pro ist ein Gerät für Profianwender. Dementsprechend geht es bei rund 5400 Euro in der günstigsten Version los – mit 32 GB Arbeitsspeicher und 1 TB SSD. Ab sofort kann bis auf maximal 256 GB RAM aufgerüstet werden.

Kein billiges Vergnügen: Ihr zahlt für den zusätzlichen DDR4-Speicher mehr Geld als für einen iMac Pro in der kleinsten Konfiguration. Bastler können RAM auch selbst aufrüsten, das würden wir aber nur Profis empfehlen.

Zusätzlich zur neuen RAM-Option ist die Radeon Pro Vega 64X-Grafik im iMac Pro erhältlich. Auf den modularen Mac Pro warten wir weiterhin. Vielleicht sehen wir zu diesem Thema mehr auf WWDC 2019.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.