Trotz Spar-Preisen: iPhone-Verkäufe in China brechen offenbar noch weiter ein

    9

Das Interesse an den aktuellen iPhone-Modell in China nimmt offenbar noch weiter ab.

Apple versucht aktuell, mit Spar-Preisen und Eintausch-Aktionen mehr iPhones zu verkaufen. Besonders in China gibt es augenscheinlich weiterhin Probleme mit den Absätzen.

Zulieferer melden noch niedrigere Umsätze

Aktuell gibt es neue Informationen aus Zulieferer-Kreisen, die geringere Bestellungen beklagen. 37 von 42 geprüften Zulieferern vermelden noch stärker fallende Umsätze als zuletzt.

 

China ist wichtiger Markt

Nicht nur in China gehen die Verkäufe zurück. Auch in anderen Ländern scheint es Probleme beim Absatz geben. China alleine macht allerdings fast 20 Prozent des Gesamt-Umsatzes von Apple aus.

via Bloomberg
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.