Pfeil durchbohrt iPhone, Besitzer lebt

    11

Erinnert Ihr Euch an das iPhone, das in der Hosentasche eine Pistolenkugel stoppte?

Darüber berichten wir bereits 2015. Doch es geht offenbar noch kurioser, wie ein neuer Vorfall aus Australien zeigt.

Wenn das kein Diskussions-Stoff für Eure Mittagspause in der Mensa oder der Kantine ist?! Im Bundesstaat New South Wales gab es einen Überfall, bei dem ein Mann von einem Bogenschützen attackiert wurde:

Der Bogenschütze schoss den Pfeil trotzdem ab

Das Opfer hat dann sein iPhone vor den Kopf gehalten, um den Angreifer zu fotografieren. Den Schützen beeindruckte das wohl nicht. Er schoss den Pfeil trotzdem ab. Dieser blieb dann im iPhone-Bildschirm hängen.

Der Überfallene wurde nicht verletzt. Das Foto selbst ist leider nicht veröffentlicht worden, aber immerhin das Bild vom durchbohrten iPhone:

Foto: NSW Police, via lead-digital
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.