Anzeige

MacBooks: Apple entschuldigt sich für vereinzelte Tastatur-Probleme

    3

Apples Notebooks werden mit der mittlerweile dritten Generation der sogenannten „Butterfly“-Tastatur ausgeliefert.

Die ersten beiden Generationen hatten bei einigen Nutzern recht bald Probleme gemacht: Tasten klemmten, sorgten für Doppelanschläge oder streikten immer mal wieder kurz. Mit der 3. Generation wollte Apple das eigentlich behoben haben.

Apple gesteht User-Probleme mit Tastaturen ein

Aber immer noch sorgen die Tasten für Probleme, obgleich nicht mehr so oft wie zuvor. Das scheint Apple aber auch bewusst zu sein. In einer Kolumne des Wall Street Journal wird die Firma dahingehend zitiert.

Es heißt dort (ins Deutsche übersetzt):

Wir sind uns bewusst, dass eine kleine Anzahl von Benutzern Probleme mit ihrer Butterfly-Tastatur der dritten Generation haben, und das tut uns leid. Die große Mehrheit der Mac-Notebook-Kunden hat mit der neuen Tastatur positive Erfahrungen gemacht.

Genaue Zahlen oder Informationen darüber, wie mit den Einzelfällen umgegangen wird, werden nicht genannt. Dass Apple sich des Fehlers bewusst ist, zeigt aber zumindest Einsichtsfähigkeit – und könnte auf weiter verbesserte Tastaturen in kommenden Modellen hindeuten.

Wie geht es Euch? Habt Ihr Probleme mit Euren MacBook-Tastaturen?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.