Flexgate beendet: Apple bessert Display-Fehler im MacBook Pro heimlich aus

    2

Apple hat einen schwerwiegenden Fehler im Display des MacBook Pro ausgebessert.

Das Problem wurde Flexgate getauft – iTopnews.de berichtete. Es sorgte dafür, dass das Display nicht gleichmäßig ausgeleuchtet wird. Grund dafür ist ein Kabel, welches durch das Auf- und Zuklappen schnell kaputt ging.

Kabel wurde um 2mm verlängert

Mit dem 2018er MacBook Pro wurden ohne großes Aufheben Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um das Problem zu vermeiden. Apple hat das Kabel um 2mm verlängert. Dadurch ist es einer geringeren Belastung ausgesetzt.

Billiges Kabel sorgt für teure Reparatur

Offiziell anerkannt wurde der Design-Fehler bisher noch nicht. Die Reparatur des kleinen Kabels kostete Nutzer bis zu 600 Dollar, weil Apple gleich das ganze Display austauschen muss.

via iFixit
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.