Anzeige

Apple News+: Neuer Abo-Dienst für Zeitungen und Magazine vorgestellt

    9

Apple hat gerade auf der Keynote in Cupertino den Abo-Dienst Apple News+ vorgestellt.

Dabei handelt es sich im Grunde um eine Flatrate für Zeitungen, Zeitschriften und Magazine. Nutzer zahlen monatlich 9,99  Dollar und könnt so viele Magazine lesen, wie sie wollen. Der erste Monat ist gratis.

Apple News Magazine mit vielen Zeitungen großer Verlage 

Dabei stellt der Abo-Dienst im Grunde ein Apple Music für Zeitschriften dar. Die Probleme mit der Bezahlung der Verlage hat Apple offensichtlich zumindest teilweise überwunden. Immerhin sind bei Apple News+ zum Start rund 300 Zeitschriften und Magazinen vertreten.

An Bord zum Launch-Datum: das Naturmagazin National Geographic, das Ernährungsmagazin Bon Appetit und das Wirtschaftsmagazin Fast Company. Auch das renommmierte Wall Street Journal ist teil der Flatrate, während andere Verlage und Magazine auf die Teilnahme verzichten, darunter New York Times und Washington Post.  Die Los Angeles Time ist hingegen dabei.

Für 9,99 Dollar unbegrenzt Magazine lesen

Apple News+e ist in die Apple News App integriert. Ihr könnt Magazine und Zeitschriften Eurer Wahl abonnieren und werdet per Mitteilung benachrichtigt, wenn eine neue Ausgabe zum Lesen bereitsteht. Natürlich werden alle Lesefortschritte zwischen Euren Geräten synchronisiert.

Noch wichtig: Werbetreibende können Apple News+ Kunden nicht tracken.

Ihr könnt die rund um 300 Magazine auf dem iPhone, iPad und Mac lesen – zumindest in den USA und nun auch in Kanada bzw. etwas später in Großbritannien als erstes Land in Europa. Ob und wann Apple News+, geschweige denn zunächst einmal überhaupt Apple News, offiziell nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.