Anzeige

Apple Herzstudie: 400.000 Teilnehmer, so hilft die Apple Watch

    7

Die Ergebnisse einer Apple-Watch-Herzstudie mit 400.000 Teilnehmern liegen jetzt vor.  

Die Studie wurde von Forschern von Stanford Medicine durchgeführt. Im Rahmen der Versuchsreihen wurden mit der Apple Watch regelmäßig Herz-Daten gemessen und analysiert.

0,5 Prozent mit potentiellen Problemen

Es war die größte jemals durchgeführte Studie in diesem Bereich. Im Laufe der acht Monate wurden bei 0,5 Prozent der Teilnehmer dank der Apple Watch potentielle gesundheitliche Probleme festgestellt.

Nur knapp mehr als jeder 2. geht zum Arzt

Die Betroffen, bei den Vorhofflimmern (häufigste Ursache für Schlaganfälle, allein in den 130.00 Todesfälle pro Jahr) haben eine Benachrichtigung auf ihrem iPhone erhalten. Darin wurde ihnen nahegelegt, einen Doktor aufzusuchen, und sich näher untersuchen zu lassen. 57 Prozent davon haben dies auch getan.

Apple COO Jeff Williams erklärte:

„Wir sind stolz darauf, mit Stanford Medicine zusammenzuarbeiten, wenn sie diese wichtige Forschung durchführen und freuen uns darauf, mehr über die Auswirkungen der Apple Watch im Rahmen der medizinischen Fachwelt zu erfahren. Wir hoffen, dass die Verbraucher mit Hilfe der Apple Watch weiterhin nützliche und fundierte Informationen über ihre Herzgesundheit erhalten.“

via Stanford

 

 

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.