Studie: iPhone XS bietet viel schnelleres 4G als seine Vorgänger

    3

Eine Verbesserung der neuen iPhones wurde bislang selten gewürdigt.

Mit einer Studie von OpenSignal werden die Fortschritte in Sachen mobilen Daten, die Apple im iPhone XS (Max) vollbracht hat, in ein angemesseneres Licht gerückt.

Neue iPhones immer mindestens 26 Prozent schneller

Ziemlich genau drei Monate, zwischen Ende Oktober 2018 und Ende Januar 2019, wurden die Downloadgeschwindigkeiten diverser Modelle in den USA getestet. Die jüngsten Versionen waren dabei immer mindestens 26 Prozent schneller als die älteren.

Die Liste der absoluten Ergebnisse führt das iPhone XS Max mit 21,6 mbps im Schnitt an, danach folgt das iPhone XS mit durchschnittlich 20,5 mbps. Das iPhone XR kommt auch 17,6 mbps.

Wachstum nach stagnierender Performance

Im Vergleich zu diesen Top-Daten, so OpenSignal, blieb die Performance vom iPhone 6 bis zum iPhone X relativ unverändert, was auch zu stagnierendem Upgrade-Interesse der Kunden geführt haben könnte.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.