Spotify gewinnt 9 Mio. Abos, kauft mit Anchor und Gimlet zwei Podcast-Firmen

    3

Spotify hat gute Quartalsergebnisse verkündet und übernimmt zwei Podcast-Anbieter.

Im 4. Quartal 2018 hat der Streamingdienst ein Umsatzplus von 30 Prozent erzielt. Die Zahl der Abonennten, die für den Dienst bezahlen, stieg von 87 Millionen auf 96 Millionen.

Dabei soll eine Gratis-Aktion geholfen haben, bei der in USA Google-Home-Speaker bei der Buchung eines Bezahl-Abos kostenlos dazugegeben wurden.

Gleichzeitig vermeldet Spotify die Übernahme von zwei Podcast-Anbietern. Zum einen wird Gimlet (nicht der leckere Cocktail…), ein US-Netzwerk, bekannt für Podcasts wie The Pitch und Homecoming, aufgekauft. Der Preis soll gerüchteweise bei 200 Millionen US-Dollar liegen.

Noch interessanter finden wir die Übernahme der Podcast-App Anchor, die erst 2018 auf den Markt kam, und ein All-in-One-Paket zur Erstellung von Podcasts anbietet, gratis übrigens.

Spotify-CEO Daniel Ek erklärte bei der Bekanntgabe der Zahlen, Spotify sei nun nach Apple die Nummer zwei im Podcast-Markt. Podcasts würden in der Zukunft immer wichtiger. Bald würden sich jeder fünfte Neukunde bei Spotify nicht anmelden, um Musik, sondern um Podcasts anzuhören. Mit der Anchor-Übernahme arbeitete Spotify daran, Marktführer zu werden.

Apple Music verfügt aktuell über 50 Millionen Abonennten.

Spotify – Musik und Podcasts
(819690)
167 MB
Gratis
Anchor
Nachrichten
universal
(420)
95 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.