Anzeige

Neu entdeckte Mac-Schadsoftware tarnt sich als Windows-Programm

    12

Aktuell wurde eine weitere neue Schadsoftware für macOS entdeckt.

Die Malware tarnt sich dabei als Windows-Programm mit einer .exe-Dateiendung. Dies ermöglicht das Umgehen von Apples Gatekeeper-Sicherheitssystem. Dieses prüft Mac-Apps auf eine gültige Signierung.

Malware versteckt sich in Raubkopien

Entdeckt wurde das Tool in Raubkopien diverser Programme, die sich über einschlägige Internetseiten laden lassen.

Könnte in Zukunft vermehrt auftreten

Die Schadsoftware sendet diverse Informationen über den Mac an die Server der Betreiber.

Außerdem kann die Malware Programme herunterladen und installieren. Derzeit wird so Adware auf infizierte Rechner gebracht. Die Sicherheitsforscher von Trend Micro gehen davon aus, dass sich die Methodik derzeit noch in der Testphase befindet. In Zukunft könnte sie öfters verwendet werden.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.