Anzeige

iOS 12.2 könnte AR und VR im Web-Browser unbrauchbar machen

    6

Apple arbeitet an einer Funktion in iOS 12.2, die AR und VR im Web-Browser unbrauchbar machen könnte.

Mit dem Update wird ein Feature eingebaut, das Websites den Zugriff auf diverse Sensoren verbietet. Darunter befinden sich auch der Beschleunigungs- und Gyro-Sensor. Dieser ist jedoch für manche Anwendungen wichtig.

Diverse Websites nutzen Sensoren für Inhalte

Manche Websites, darunter auch Apple selbst, bieten diverse AR und VR-Erfahrungen an. Diese machen von eben diesen Sensoren Gebrauch. Auch 360-Grad-Videos und weitere Inhalte werden davon betroffen sein.

Extra-Schritte für Verwendung notwendig

Theoretisch ist die Verwendung zwar weiterhin wie gewohnt möglich, allerdings muss der Nutzer vorher explizit den Zugriff auf die Sensoren erlauben. Das könnte das aktuelle Wachstum in diesem Bereich stark eindämmen, wie Digiday berichtet.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.