Adobe Premiere: Software-Bug zerstört Lautsprecher des MacBook Pro

    5

Die Schnittsoftware Adobe Premiere sorgt auf dem MacBook Pro aktuell für größere Probleme.

Nutzer berichten in den Foren des Entwicklers, dass ihre MacBook-Pro-Lautsprecher zerstört werden. Ein User arbeitete bei halber Lautstärke an einem Projekt. Daraufhin hörte er ein sehr lautes und kreischendes Geräusch.

Lautsprecher permanent geschädigt

Anschließend gaben die Lautsprecher keinen Ton mehr ab. Auch nach einem Neustart ließ sich das MacBook Pro nicht wieder in Betrieb nehmen. Der Fehler trat später mit Kopfhörern erneut auf. Diese überlebten allerdings…

Reparatur außerhalb der Garantie teuer

In der Zwischenzeit haben sich mehrere Leute mit dem gleichen Problem gemeldet. Während der Garantiezeit sollten die Geräte kostenlos repariert werden.

Danach wird es teuer – ein Nutzer berichtet, dass bei ihm für die Reparatur umgerechnet knapp 600 Euro veranschlagt wurden.

Adobe empfiehlt Deaktivierung des MacBook-Mikrofons

Ob das Problem wirklich bei Adobe liegt, ist noch nicht ganz klar. Alle Betroffenen hatte zusätzliche Plugins benutzt. Adobe rät mittlerweile, dass User bei der Benutzung von Adobe Premiere Pro das integrierte Mikro des MacBook Pro vorsichtshalber deaktivieren sollen. Möglicherweise entsteht das Problem durch eine verstärkte Rückkoppelung, die dann zu dem geschilderten Speaker-Problem in bestimmten Frequenzbereichen führt.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.