Anzeige

Zum Börsenstart: Aktie von Apple fällt rund 9 Prozent

    4

Die Senkung der Umsatzprognose wirkt sich zum Börsenstart drastisch auf die Apple-Aktie aus.

Gerade hat der vorbörsliche Handel in den USA begonnen. Die Apple-Aktie liegt aktuell über 9 Prozent im Minus, um 143,50 Dollar.

Anfang November noch bei 222 Dollar

Dies ist der schlechteste Wert der Aktie seit Mitte 2017. Seit Anfang November hat das Börsenpapier von Apple damit 35 Prozent Verlust eingefahren. Am 1. November hatte die Aktie noch bei 222 Dollar gestanden.

Nach dem offenen Brief an Tim Cook steht die Neubewertung der Aktie durch die Analysten noch aus. Entsprechende Urteile werden bis zum morgigen Freitag erwartet. Die Frage, die es zu analysieren gilt, heißt nun: Hat die Aktie ihren Boden gefunden? Oder geht es tendenziell noch weiter abwärts?

Welchen Ausblick gibt Tim Cook am 29. Januar?

In den nächsten Wochen dürfte die Apple-Aktie so oder so in der rauher See segeln. Am 29. Januar, bei der offiziellen Bekanntgabe der Quartalszahlen, werden Analysten dann genau auf den weiteren Ausblick achten, den Tim Cook für das Quartal Januar bis März gibt.

Grafik: statista

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.