Anzeige

Neue Sensoren unterm Display: iPhone bald ganz ohne Notch?

    11

Apple plant bestimmt die ein oder andere Neuerung für das nächste iPhone.

Im Herbst diesen Jahres dürfte es mit deren Vorstellung soweit sein, aber bis dahin ist noch einiges an Zeit – was bedeutet, dass es viele Spekulationen über mögliche Veränderungen gibt und geben wird. Eine neue ist gerade auf dem Weg.

Neue Sensortechnologie – auch für Face ID?

Ausgelöst hat sie die Bekanntmachung des australischen Apple-Zulieferers AMS, dass die Firma eine neue Sensoren-Technologie entwickelt hatte. Diese könnte in einer kommenden Version von Face ID zum Einsatz kommen.

Ihr Vorteil: Die für sie benötigten Bauteile verbrauchen weniger Platz. Teile der Sensoren können sogar hinter einem OLED-Display verbaut werden.

Kleinere Notch dank Sensoren hinter dem Bildschirm

Heißt: Die Notch (Aussparung) am oberen Displayrand würde kleiner werden. Und wenn die Technologie sogar mehr als das hält, was sie verspricht, scheint es sogar so, dass sie in Zukunft ganz verschwindet.

Soweit wird es natürlich in diesem Herbst noch nicht sein. Hingegen besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass Apple 2019 die neue AMS-Technologie oder ähnliche Konzepte für eine zumindest kleinere Notch im neuen iPhone nutzen wird.

Würdet Ihr Euch über eine kleinere Notch am nächsten iPhone freuen?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.