Anzeige

Gericht: Beleidigungen unter Familienmitgliedern auf WhatsApp erlaubt

    0

Wer über WhatsApp Familienmitglieder beleidigt, geht straffrei aus. 

Dies hat das Oberlandesgericht Frankfurt/Main entschieden. Vorausgegangen war die Klage eines Mannes, der per Gericht dafür sorgen wollte, dass seine Schwiegermutter das Versenden negativer WhatsApp-Nachrichten über ihn unterlässt.

Die Geschichte nahm 2016 ihren Anfang. Damals gab es einen Streit zwischen dem Mann und seiner Frau. Die Schwiegermutter des Klägers verfasste im weiteren Verlauf WhatsApp-Nachrichten, in denen sie den Kläger diverser Misshandlungen des Sohnes beschuldigte.

Nachrichten mit Beschuldigung der Misshandlung

Die Nachrichten wurden dann an die Schwester der Schwiegermutter und ihre Mutter gesendet. Außerdem wurde eine Klage wegen Kindesmisshandlung eingereicht.

Innerhalb der Familie freie Äußerung erlaubt

Der Betroffene wollte sich vor Gericht gegen mehrere Aussagen wehren. Das Gericht wies seine Klage ab. Innerhalb der Familie, so die Urteilsbegründung, würden andere Regeln gelten. Die Schwiegermutter dürfe sich frei äußern, wie der Spiegel berichtet. Der engste Familienkreis gehe dem Ehrenschutz vor.

WhatsApp Messenger
Soziale Netze
iPhone
(1670387)
146 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.