Anzeige

Facebook: User werden vom Netzwerk für Zugriff auf ihre Daten bezahlt

    4

Facebook hat auf einem weiteren Weg Daten über Smartphone-User gesammelt.

Die Smartphone-App „Facebook Research“ wurde in jüngerer Zeit als Test in den USA und kurzzeitig auch in Indien einführen. Menschen, die sie (freiwillig) installieren, übermitteln durch sie Daten über ihre Smartphone-Nutzung an das soziale Netzwerk.

20 US-Dollar pro Monat für private Daten

Dafür werden sie laut einem Bericht von TechCrunch bezahlt: Die zwischen 13 und 35 Jahre alten User erhalten wohl 20 US-Dollar pro Monat. Aktuell dauert das Programm auch noch an.

Ob das noch lange gut geht, ist nicht nur aus Datenschutzgründen fraglich. Denn die mit VPN-Technologien arbeitende App wurde nicht über den App Store und Google Play Store auf die Smartphones bugsiert.

Nur als (Pseudo-)Betaversion verteilt

Stattdessen wurde sie auf Umwegen über einen Betatest-Dienst installiert. Zudem ist wohl nicht ersichtlich, dass hinter diesen Beta-Versionen Facebook, Instagram und Snapchat stehen – der Name „Facebook Research“ scheint also den teilnehmenden Usern nicht bekannt zu sein.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.