Auch Probleme in China: Gewinne von Samsung brechen ein

    9

Samsungs Gewinne sind im letzten Quartal stark eingebrochen.

Aktuell werden in China nicht so viele Smartphones verkauft, wie es sich Apple, Samsung und Co. wünschen würden. Das sorgt für schwindende Umsätze und Gewinne. Apple musste unter anderem deshalb auch vor kurzem eine Prognosenkorrektur vornehmen – iTopnews.de berichtete.

Gewinne sollen um 12 Prozent zurückgegangen sein

Aber nicht nur Cupertino leidet: Auch Samsungs Gewinne des 4. Quartals 2018 sind dramatisch eingebrochen. Erstmals seit zwei Jahren gab es einen Umsatzeinbruch. Die Erlöse gingen um 29 Prozent zurück.

Nach vorläufigen Schätzungen hat Samsung damit nur 8,42 Milliarden Euro verdient – laut Informationen, die aus gut informierten Zuliefererkreisen hervorgehen. Ein Report der South China Morning Post ging von fünf Prozent Gewinnverlust aus. Es werden aber offenbar 11 Prozent Minus.

Weniger Memory-Chips verkauft

Als Hauptgrund werden aber nicht nur der Smartphone-Absatz, sondern auch sinkende Verkäufe bei Speicher-Chips genannt. Offizielle Zahlen von Samsung werden in Kürze folgen (danke Enrico).

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.