Anzeige
Anzeige


  • Genau heute vor 8 Jahren hat Apple die erste iPad-Generation vorgestellt. (mehr …)

    Apple   9
  • Schon wieder ein Apple-Geburtstag. Am 24. Januar erst galt es, den 29. Geburtstag des Macintosh zu würdigen. (mehr …)

    iPad   4
  • Wer aktuell nur ein iPhone 3GS besitzt, darf sich über diese Nachricht zu iOS 6 besonders freuen. (mehr …)

    Apple   6
  • Natürlich hat jedes iPad nur einen Dock Connector. Doch in der Testphase war das wohl anders. (mehr …)

    iPad   0
  • Mit dem gestern Abend ausgelieferten Update auf iOS 5.0.1 hat Apple nicht nur die Batterielaufzeit optimiert. Kleine, aber feine Ergänzung: Das Update bringt zusätzlich die Option, die Multitasking-Gesten vom iPad 2 auch auf dem iPad 1 auszuführen. Mit vier oder fünf Fingern: - zusammenziehen: Home-Bildschirm - nach oben streichen: Multitasking-Leiste - horizontal streichen: von App zu App Klingt simpel, setzt aber voraus, dass Ihr auf dem iPad 1 auch die richtige Einstellung wählt: Unter Einstellungen -> Allgemein müsst Ihr bis zur Option Multitasking-Bedienung herunterscrollen. Danach dann für den Einsatz der Gesten die Buttonstellung "Ein" auswählen.

    i-Newsmix   0
  • Schöne Aktion von Apple: 9000 iPad-2-Neukäufer haben bei der Aktion "Teach for America" ihre iPads der ersten Generation gespendet. Die Geräte gehen an Schulen in den USA, die sich Tablets eigentlich nicht leisten können. Sie sind für Schüler bestimmt, die in der Regel aus ärmeren Verhältnissen kommen. Die ersten Lehrer haben bereits eine Mail erhalten, dass ihre Schule ausgewählt wurde. Steve Jobs' Frau Laurene Powell sitzt im Vorstand von "Teach for America". Bei dem Programm werden 15 Millionen amerikanische Kinder mit zahlreichen Projekten unterstützt, um diesen Kids Möglichkeiten zu geben, sich weiterzubilden. (via Fortune/CNN)

    Apple   0
  • Im Eigenverlag hat der Berliner Autor Oliver Bruemmer Mitte Juni sein neues iPad-2-Handbuch herausgebracht. Äußerst merkwürdig, dass sich kein großer Verlag fand. Denn  "iPad 2 - Einfach & schnell zum Ziel: Kein Buch für Experten und Insider" (Amazon-Link) schließt eine Marktlücke. Das Buch kostet 24,80 Euro und wendet sich an iPad-interessierte Senioren, die nicht besonders technik-affin sind. Inbetriebnahme, Mail, FaceTime - so wie Bruemmer auf 230 Seiten schreibt, versteht jeder das iPad (auch das iPad 1). Der Erfolg scheint den Autor zu bestätigen. Kurz nach Erscheinen wurden schon 300 Exemplare abgesetzt. Mehr Infos zum Buch auch hier. Und wer an einem weiteren Technik-Ratgeber interessiert ist: Von Oliver Bruemmer ist auch "Mein erster Computer: Der verständliche Einstieg" (Amazon-Link) für 12,90 Euro erschienen.

    i-Newsmix   0
  • ThisIsMyNext schenkt am Abend noch mal ordentlich ein. Das US-Blog, angetrieben von Ex-Engadget-Herausgeber Joshua Topolsky, kann die jüngsten Spekulationen um ein iPad Pro zwar nicht mit Fakten ergänzen, greift sie aber erneut auf: "Our sources are saying that not only will there be a newly designed iPhone coming in the fall, but there is going to be a new entry into the iPad family as well. " Das neue Mitglied der iPad-Familie soll ein "iPad HD" sein - mit doppelter Bildschirmauflösung (2048 x 1536) und für den High-End-Markt bestimmt. Also für Anwender, die im Foto- und Video-Bereich arbeiten. Angepasste spezielle PRO-Apps, zum Beispiel eine iPad-HDVersion von Final Cut oder Aperture, könnten dieser Zielgruppe ein iPad HD schmackhaft machen. Das iPad 3, dann wohl turnusmäßig im Frühjahr 2012 in den Läden, sei damit nicht gemeint: "This product is specifically said to not be the iPad 3, rather a complimentary piece of the iPad 2 line. Think MacBook and MacBook Pro." Die Quellen von TIMN haben auch noch vermeintliche Infos zum Thema iPhone 5. Schmaler und leichter werde das nächste iPhone sein. Nicht neu. Aber auch hier gibt es von TIMN Ergänzungen: Apple habe "die neue Generation aber in alten Gehäusen getestet, aus naheliegenden Gründen." Damit keine Prototypen der nächsten Generation in Umlauf kommen, ist damit natürlich gemeint... TIMN geht noch einen Schritt weiter. Das Design des aktuellen iPhone 4 treffe nicht mehr den Geschmack der Apple-Verantwortlichen. Es sei "out of favor".  Auch deshalb werde das nächste iPhone dünner und leichter...

    Featured   0
  • Gestern hat das Wall Street Journal bereits neue Gerüchte zum iPhone 5 verbreitet. Für den Herbst erwartet das Finanzblatt ein dünneres, leichteres iPhone 5 mit 8 MP Kamera. Letzte Nacht nun legte das WSJ nach. Diesmal in Bezug auf das - ja, wirklich - iPhone 6... Bei der Generation 2012 könnte sich, so der Bericht, das iPhone bereits kabellos laden lassen. Die neue Ladetechnik könnte sich an HPs Pre orientieren, dass auf Ladung per Induktion setzt. Ganz unwahrscheinlich sind die Spekulationen sicher nicht. Wenn der Eindruck nicht täuscht, scheint Apple ein Projekt a la "Kabelloses iPhone" durchaus voranzutreiben. Schließlich ist mit iOS 5 erstmals die kabellose iTunes-Synchronisation möglich. Unterdessen nicht die einzige Spekulation des WSJ: Das Gerücht, Apple arbeite auch einem iPhone Nano wird erneut in den Ring geworfen, genauso wie ein angeblich weiteres iPad in 2012. Mal ganz locker als "iPad 2 Plus" tituliert, könnte laut dieser WSJ-Spekulationen im Spätherbst die 3. iPad-Generation mit besserer Bildschirm-Auflösung (aber nicht mit Retina-Display...) kommen.

    Featured   0

  • Anzeige

  • Gestern erst haben wir über das Preisduell zwischen Apple und Amazon rund ums iPad 1 berichtet. Kurz vorm Start des iPad 2 fallen hier die Preise für Neugeräte. Wer sich auch mit dem iPad 1 anfreunden würde, kann jetzt in Apples Refurbished Store durchaus Schnäppchen machen. Zur Erinnerung: Im Refurbished Store bietet Apple Gebrauchtgeräte an - von iMac über iPods bis zu MacBooks. Ein Kauf, der keine Sorgen bereitet. Alle Geräte wurden von Apple generalüberholt, mit einer einjährigen Hersteller-Garantie versehen. Zusätzlich gibt es die Option, einen AppleCare Protection Plan abzuschließen. Die Auswahl im Refurbished Store ändert sich immer sehr schnell - je nach Verfügbar lässt sich deutlich sparen. Aktuell eben auch beim iPad 1: So fanden wir gerade bei einer Stichprobe ein Refurbished iPad 1 mit 32 GB WiFi für gerade mal 419 Euro im Angebot. Lieferzeit 24 Stunden! Günstigster Preis für ein Neugerät: aktuell bei Amazon 469 Euro. Ersparnis also noch mal 50 Euro gegenüber dem günstigsten Angebot. Auch interessant: das Refurbished iPad 1 mit 32 GB WiFi + 3G für gerade mal 539 Euro. Zum Vergleich: Das gleiche Modell kostet als günstiges Neugerät bei Amazon aktuell 589 Euro. 50 Prozent Ersparnis also für das generalüberholte Modell. Unsere Beispiele sind nur eine Auswahl. Klickt Euch ruhig regelmäßig durch den Refurbished Store. Wir sind schon öfters fündig geworden und hatten bis heute überhaupt keine Probleme mit den Refurbished-Geräten, die wir geordert haben.

    Apple   0
  • Immer wieder haben für Euch gute Deals, die sich lohnen. Aber, aufgepasst: Viele Angebote - egal ob im App Store, bei iTunes oder auf Website - gelten nur kurz. Also schnell sein, bitte! So wie bei diesen Amazon-Angeboten. Der Online-Händler hat die Preise fürs erste iPad wieder gesenkt. Teilweise finden sich günstigere Angebote als im Apple Online Store. Unser schneller Preisvergleich zwischen beiden Shops: 64 GB WiFi + 3G: bei Amazon 635 Euro, bei Apple aber 699 Euro 64 GB WiFi: bei Amazon 499 Euro, bei Apple 579 Euro 32 GB WiFi + 3G: bei Amazon 589 Euro, bei Apple 599 Euro 32 GB WiFi: bei Amazon 469 Euro, bei Apple 479 Euro 16 GB WiFi + 3G: bei Amazon 499,39 Euro, bei Apple 499 Euro 16 GB WiFi: bei Amazon 431 Euro, bei Apple aber 379 Euro

    Deals   0
  • Drei Tablets hat anandtech zum Benchmark-Test geladen: Herauszufinden galt es, welches Tablet am schnellsten ist. iPad 1, iPad 2 oder Motorolas Xoom. Die Antwort ist eindeutig. "It's a screamer", kommentiert 9to5mac die Ergebnisse von anandtech. In der Tat: Das iPad 2 hängt das Xoom deutlich ab, leicht abgeschlagen auf Platz 1 das erste iPad. Erstaunlich: Apples A5-Chip (mit "nur" 900 Mhz) und Motorolas Nvidias Tegra 2 (mit 1GHz)  sind ARM Cortex-A9-Chips, doch das iPad 2 lädt die Seiten deutlich schneller als das Xoom. Und tatsächlich sind Apples Angaben richtig: Das iPad 2 ist doppelt so schnell wie das iPad 1.

    Apple   0
  • Echte Schnäppchen! Kurz vorm Marktstart des iPad 2 in den USA (Freitag), fallen die Preise fürs iPad 1 auch bei uns in Deutschland in den Keller. (mehr …)

    Deals   0