Anzeige
Anzeige


  • Weil wir gerade im Urlaub sind, haben wir uns diese App genauer angeschaut: Auf den Flughäfen dieser Welt wird eine ganz eigene Sprache gesprochen. Wer die Buchstaben- und Zahlencodes verstehen will und keine Piloten-Ausbildung hat, kann jetzt zur App Flight Code, die gerade ein Update spendiert bekam, greifen. Sie weiß, welcher Flughafen zum Buchstabenkürzel auf dem Kofferaufkleber gehört. Sie kennt die Fluggesellschaft zum Kürzel auf den Anzeigetafeln im Wartebereich. Und sie dechiffriert auch so manche Information im Flugticket. So weit, so nett, wenn man gerade mal länger auf seinen Anschlussflug wartet und sich die Zeit in der Abflughalle vertreiben will. Der Rest der App - für Normalreisende überflüssig: Wetterberichte (liefern Wetter-Apps ausführlicher) - und auch für die Delay-Codes bei verspäteten Maschinen oder US-Codes dürften sich nur Hobby-Piloten begeistern. Profi-Piloten kennen diese Codes längst aus ihrer Ausbildung. Fazit: Wir fliegen überhaupt nicht auf diese App. Für Flugzeug-Fanatiker ist sie vielleicht spannend, für ganz profane Urlauber aber überflüssig - und mit 2,99 Euro viel zu teuer.  

    Apps   0
  • Wir verreisen gern, und ab und an haben wir auch schon bei Expedia gebucht. Bisher gab's nur die Website des zu Microsoft gehörenden Unternehmens. Nun steht die App im Store, gute Gelegenheit, sie gleich mal anzutesten. Expedia - Pauschalreisen (kostenlos/iPhone, iPod) stürzt beim ersten Öffnen gleich mal, danach bei unseren weiteren Versuchen nicht mehr. Komisch! Auch danach stellt sich keine große Begeisterung ein: Im Titel wird es ja schon verrraten. Diese App vermittelt nur Pauschalreisen. Die bekannte "Klick & Mix"-Kategorie von der Website vermissen wir gleich, hier konnten wir in der Vergangenheit einige Schnäppchen machen. Lassen sich dort doch Flüge und Hotels getrennt buchen - oft mit viel Ersparnis. Auch danach einige Ungereimtheiten: Angedachte Urlaubs-Termine lassen sich zunächst in die Suchmaske eingeben, die Such-Ergebnisse sind dann aber unpräzise. Die Reise soll bis zu fünf Tage später losgehen. Später, bei den Top-Angeboten, klappt's besser. Die aktuellen Ergebnisse zeigen zeitnahe Reisen an. Aber wir finden: zuwenige! Auf der Seite werden gerade mal sechs Möglichkeiten angezeigt. Wer detaillierter suchen will, kann aus der App heraus das Call Center von Expedia anrufen oder eine Mail senden. Das dürfte in vielen Fällen auch dringend erforderlich sein. Sagen wir mal so: Bisher waren wir immer mit Expedia zufrieden, die App enttäuscht uns aus genannten Gründen dann doch. Stark verbesserungswürdig! Als Alternative empfehlen wir die App von Booking.com (kostenlos/Universal). Hier könnt Ihr zwar nur Hotels buchen. Doch stimmt in dieser App die Umsetzung aber in allen Belangen.Die Navigation ist kinderleicht, das Angebot zwar ausufernd, aber dennoch übersichtlich dargestellt. Gerade Schnäppchen lassen sich hier machen - wobei die Unterkünfte dann aber nicht unter aller Kanone sind, sondern einfach nur günstiger als bei der Konkurrenz. Günstige Flüge würden wir - wenn es eine Buchung über eine App sein soll - dann mit Swoodoo (kostenlos/iPhone, iPod) dazu buchen. Auch hier haben wir nur beste Erfahrungen gemacht. Natürlich gibt's auch die hauseigene Website. Swoodoo vergleicht Flugpreise nahezu aller Anbieter. Ihr müsst also nicht die Sorge haben, ein günstiges Angebot einer Fluggesellschaft zu verpassen. Neben der klaren Struktur der App begeistert uns auch immer wieder, wie einfach eine Buchung durchgeführt werden kann. Abschließend noch unsere Bewertungen für die im Test erwähnten Apps. Für Expedia (soeben...): Für Booking.com (Richtung 4,5): Für Swoodoo:

    Apps   0