Anzeige


  • Der Fall mit der Schweizer Uhr ist für Apple gerade ausgestanden, nun meldet sich die Russische Eisenbahn zu Wort. (mehr …)

    Apple   0
  • Bei unserem nächsten App-Tipp braucht Ihr Übersicht und starke Nerven - als Zugführer in dem Game Train Conductor. (mehr …)

    Apps   0
  • Obwohl  es heute auch Ticket to Ride Europe Pocket in den Store schaffte, haben wir ein anderes Zugspiel im Visier. (mehr …)

    Apps   0
  • Bevor er 10 Euro für diese App ausgebe, warte er noch ein wenig. Das schrieb ein User in den Bewertungen zum App-Game Trainz Simulator. Dann dürfte jetzt die Zeit des Users gekommen sein: Trainz Simulator, schon länger auch in der PC-Version bekannt, wurde dramatisch im Preis gesenkt - auf schlappe 79 Cent von 9,99 Euro. Wer das iPad-Spiel schon immer auf seiner Liste hatte, sollte nun zuschlagen. Das Angebot soll laut Entwickler nur an diesem Wochenende gelten. In dem Spiel baut Ihr Eure eigenen Strecken, lenkt Züge und Ihr seid für eine komplette Eisenbahn-Linie zuständig. Mit dem Game lassen sich am iPad einige Stunden verbringen, nicht nur von Märklin-Süchtigen. Ein nötiges Update fehlt allerdings seit Ende 2010. Bisweilen kommt die Grafik zu ruckelig daher. Für 79 Cent könnt Ihr bei dieser großen Ersparnis aber auf jeden Fall einen Download wagen. In der Hoffnung, dass die Entwickler das Update bald bereitstellen.

    Apps   1
  • 1,5 Millionen Mal wurde diese neue App bereits weltweit als Brettspiel verkauft. 23 Millionen Mal wurde Ticket to Ride bereits auf PC und Mac geladen. Und nach über zwei Dutzend Brettspiel-Preisen wurde es Zeit, dass die App auch aufs iPad kommt. Nun ist sie da und wirklich ein neues Highlight im Store. Ticket to Ride (5,49 Euro/iPad) ist ein Eisenbahn-Abenteuer. Gespielt wird um Strecken in Nordamerika und um Punkte. Das Spielprinzip mit dem Ziehen von Wagenkarten und dem Platzieren von Waggons habt Ihr nach spätestens fünf Minuten kapiert - sehr einfach, aber auch spannend. Notfalls hilft auch das Einführungsvideo. Hier wird alles in drei Minuten erklärt. Gebaut wurden muss die längste zusammenhängende Strecke. Auch die Zielkarten zwischen zwei Städten sind wichtig. Eure Optionen: Einzelmodus oder Multiplayer-Modus mit bis zu vier Freunden. Game Center und Days-of-Wonder-Onlinekonten sind in die App eingebunden. Die Entwickler (auch schon ausgezeichnet mit dem "Deutschen Spielepreis") haben mit Small World bereits eine ausgezeichnete App im Store abgeliefert. Die 5,49 Euro sind ein Einführungspreis. Aus unserer Sicht geht der Preis in Ordnung für das Gebotene. Alle Erweiterungen (Europa, Schweiz, USA 1910) kosten jeweils 79 Cent und können via In-App erworben werden.

    Featured   0