Anzeige
Anzeige


  • Spotify hat ein neues Design für die Bibliotheksansicht der App angekündigt. (mehr …)

    Apps   0
  • Die Bücher-App BookBuddy ist nun endlich auch auf Deutsch erhältlich und heute unsere App des Tages. (mehr …)

    Apps   0
  • Hart formuliert: Wenn Ihr sterbt, ist Eure komplette iTunes-Bibliothek quasi futsch. Vererbbar ist sie nicht. (mehr …)

    iTunes   9
  • Da wir gerade eine große Zahl neuer Leser hier auf iTopnews begrüßen dürfen (herzlich willkommen!), hier noch mal ein kurzer Reminder: Noch bis heute, 23.59 Uhr, habt Ihr in unserem aktuellen Gewinnspiel die Chance auf Codes für den Spiele-Hit Infinity Blade (4,99 Euro/universal). Diesmal ist es aber nicht ganz so einfach! Aber der Reihe nach: iTopnews-Leser Maxi sendete uns eine Mail mit dem Screenshot seiner iTunes-Bibliothek. 15.120 Objekte, 44,2 Tage, 90,34 GB, hier der Beweis: Die Frage, die wir uns gleich gestellt haben: Hat einer der iTopnews-Leser wirklich mehr in seiner iTunes-Bibliothek als Maxi? Könnt Ihr Maxis iTunes-Bibliothek übertreffen? Zwischenstand - Maxi ist bereits mehrfach "besiegt". Unter anderem von Benjamin, der uns diesen Screenshot mit sagenhaften 21416 Objekten geschickt hat: Ihr könnt aber immer noch mitspielen: Sendet uns bis heute, 23.59 Uhr, einen Screenshot Eurer iTunes-Werte an info@iTopnews, natürlich nur für den Fall, dass Ihr mehr Objekte (nicht Gigabyte!) als Maxi in der Bibliothek habt. Wird schwer, klar, aber es gibt auch feine Preise. Maxi bekommt für seine schöne Idee einen Promocode nach Wahl im Wert von maximal 7,99 Euro von uns. Und unter allen Einsendern, die Maxis Wert von 15120 Objekten übertreffen (es zählt nur die Zahl der Objekte!), verlosen wir drei Codes des Game-Hits Infinity Blade. Die Teilnahmebedingungen: Eine Barauszahlung oder ein Umtausch des Gewinnes ist nicht möglich. Mitarbeiter von iTopnews und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Apple Inc. ist weder Anbieter des Gewinnspiels noch Sponsor. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

    Apps   1
  • Bücher suchen, finden und gleich ausleihen: Die brandneue App Onleihe (kostenlos/Universal) macht's seit heute im Store möglich. Über 200 deutsche Bibliotheken sind bei der App mit eBooks im ePub-Format dabei. Der Service funktioniert nicht nur hierzulande, sondern auch in Österreich, Italien und der Schweiz. Zu Beginn stehen 2000 Titel zur Auswahl. Die Bandbreite reicht von Belletristik bis zu Sprachführern, Kinder- oder Jugendbüchern. Via Digital Rights Management (DRM) sind alle Werke mit einer Leihfrist gekennzeichnet. In genau dieser Zeit kann das ausgeliehene eBook genutzt werden. Nach der Installation der App müsst Ihr noch die Bluefire Reader App laden, nach dem Start der App Onleihe wird die passende Stadtbibliothek ausgewählt.  Nach der Registrierung wird der gewünschte Titel über die Suchmaske rausgefiltert. Entweder geht's zur Sofort-Ausleihe oder Ihr erhaltet eine News, wenn der Titel wieder vorrätig ist. Ist die Leihfrist erreicht, kann das Buch nicht mehr gelesen werden. Der nächste User freut sich dann auf das Werk.

    Apps   0