Anzeige
Anzeige


  • Asus verkauft das ROG Phone II auch in Deutschland verkaufen. (mehr …)

    Alles außer i   0
  • Asus wird in diesem Jahr ein neues ROG-Gamersmartphone präsentieren. (mehr …)

    Alles außer i   1
  • Sicherheitsforscher warnen vor Sicherheitsproblemen durch ein kompromittiertes Asus-Update-Tool. (mehr …)

    Alles außer i   0
  • ASUS zeigt in einem Werbeclip seine Variante der Animojis, die sie ZeniMojis nennen. (mehr …)

    Alles außer i   1
  • ASUS hat mit dem Fruit Phone X einen Konkurrenten zum iPhone X vorgestellt. (mehr …)

    Alles außer i   6
  • Apples 12-Zoll-MacBook hat ein Geschwisterchen bekommen – das in Taiwan zuhause ist. (mehr …)

    Alles außer i   6
  • Das Design von Apples Akku-Hülle kommt auch bei der Konkurrenz nicht gut an. (mehr …)

    Alles außer i   4
  • Aktuell findet in Berlin die IFA statt und auch Samsung hat Neuheiten wie Note und Gear S vorgestellt. (mehr …)

    Alles außer i   5
  • Im vierten Quartal 2012 (Oktober bis Dezember) hat Apple mit dem iPad die Vormachtstellung bei den Tablets gehalten. (mehr …)

    iPad   2

  • Anzeige

  • Gerüchteweise hat Apple Zulieferer Pegatron aufgefordert, ein Konkurrenz-Produkt nicht mehr zu bauen. (mehr …)

    Apple   1
  • Blick über den Apple-Tellerrand: Jetzt können Ihr den 2-in-1-Computer kaufen! Ab sofort ist das Asus Eee Pad Transformer TF101 im Elektromarkt und im Internet zu haben – ein Rechner, den Ihr im Handumdrehen vom Tablet à la iPad in ein kleines Netbook verwandeln könnt. Auf den ersten Blick ist der neue Asus ein ganz normales Tablet mit 10,1-Zoll-Bildschirm (25,7 Zentimeter) und dem aktuellen Google-Betriebssystem Android 3.1. Mit der zusätzlich erhältlichen Tastatur beginnt dann die Verwandlung. Ihr könnt das Keyboard an den Rechner anstecken – damit erhaltet Ihr einen Mini-Laptop, mit dem Ihr relativ bequem schreiben könnt. In die Tastatur ist zudem ein Touchpad eingebaut, das als Mausersatz dient. Für das Tablet mit 32 GB Speicher, das allerdings keinen UMTS-Anschluss bietet, zahlt Ihr 499 Euro – 80 Euro weniger als für ein vergleichbares iPad. Die Tastatur kostet allerdings weitere 149 Euro. Der Kauf des Keyboards lohnt sich aber durchaus – denn das Zubehör verdoppelt mit einem zusätzlichen Akku die Laufzeit des Eee Pad annähernd, bietet einen Einschub für SD-Speicherkarten und zwei weitere USB-Steckplätze. Fazit: Ein durchaus interessanter iPad-Konkurrent – der abseits der üblichen Android-3.0-Tablets neue Wege geht.  

    Alles außer i   0
  • Die doppelte Schlepperei kennen viele von Euch: iPhone in der Tasche, und das iPad muss auch mit. Asus will jetzt was dagegen tun und Apple mit einem neuartigen Gerät angreifen: mit dem Padfone. Heute hat die Company aus Taiwan das Padfone auf der Computermesse Computex in Taipeh vorgestellt. Der Name ist eindeutig geklaut, das Gerät selbst ist deutlich einfallsreicher. Das iPad-iPhone kommt mit großem 4,3 Zoll-Bildschirm. Das sind umgerechnet 10,9 Zentimeter. Das Padfone läuft mit dem Android-Betriebssystem. Das Außergewöhnliche aber: Dazu gehört auch ein 10-Zoll-Tablet (25,4 Zentimeter). Auf der Rückseite hat das Tablet eine Aussparung - für das Handy. Wird das Telefon hier eingelinkt, kann man auf dem Tablet-Bildschirm surfen oder arbeiten. Die wichtige Technik steckt fast komplett im Smartphone. So kommen alle Daten und Programme mit einem Klick auch aufs Tablet, online geht's mit der SIM-Karte aus dem Phone. Auch das Syncen ist nicht mehr nötig. Das gilt für Daten und Apps, clever. Das Padfone soll laut Asus bereits in Kürze auf den Markt. Preise wurden aber noch keine genannt.  

    Alles außer i   1
  • Eigentlich eine ganz normale Nachricht: Die Firma Asus hat für ein mögliches neues Gerät beim amerikanischen und europäischen Patent-Amt laut geeky-gadgets Markenschutz beantragt. Über das Gerät ist nicht wirklich viel bekannt. Ob es noch getestet wird, ob es schon marktreif ist, ob es eher ein Tablet als ein Phone ist - alles unklar. Klar ist nur der Name: PADFONE. Richtig gelesen: Padfone. Klingt wie? Genau, eine Kreuzung aus iPad und iPhone. Kreativ ist was anderes. Allerdings möchten wir nicht wissen, wie viele Asus-PR-Strategen wie viele Wochen daran gearbeitet haben, diesen Namen zu kreieren. Soviel Energie hat Asus hoffentlich auch in die Hard- und Software-Entwicklung des Padfones gesteckt...

    Alles außer i   1