Anzeige


  • Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch. (mehr …)

    Deals   0
  • Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch. (mehr …)

    Deals   6
  • Aktuell könnt Ihr bei Zubehör von Aukey mit speziellen Rabatt-Codes sparen. (mehr …)

    Deals   0
  • Heute ist FIFA Mobile Fußball für iOS erschienen, wir haben über den Start berichtet. (mehr …)

    Apps   0
  • Eine nette Nachmittags-Beschäftigung haben wir jetzt als Tipp: Wer spielt nicht gern mit Lego-Steinen? (mehr …)

    Alles außer i   0
  • Wer auf der Suche nach einem günstigen iPad 4 ist, sollte bei Media Markt vorbeischauen - dort gibt's gerade ein Angebot. (mehr …)

    Deals   2
  • Eine kleine Meldung in quasi eigener Sache: Wir hatten neulich das Vergnügen, mit Reiner "Calli" Calmund unterwegs zu sein. Köstlich, die Tapas -  und vor allem Callis Geschichten... Zum Termin kam Reiner Calmund mit dem iPad unterm Arm und dem iPhone in der Hand. Und wenn Ihr genau hinschaut, seht Ihr auf dem Foto unten auch, welche App Calli auf seinem iPhone hat - genau: iTopnews. Wir haben uns sehr gefreut und begrüßen diesen prominenten Neuzugang unter den iTopnews-Usern recht herzlich. Und wer ein bisschen nachforscht, wird auch bemerken, dass Calli nicht der einzige Promi ist, der unsere App geladen hat. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte. Hier erst mal das Calli-Beweis-Foto:

    i-Newsmix   4
  • Festtag für die Fantasy-Fans unter Euch: Noch in diesem Monat erscheint Dungeon Hunter 3, der Nachfolger von Dungeon Hunter (hier zur iPhone-iPod-Version und hier zur iPad-Version) und Dungeon Hunter 2 (hier zur iPhone-iPod-Version und hier zur iPad-Version). Gameloft bringt den dritten Teil für iOS (und Android) rechtzeitig vor Weihnachten in den App Store. Fabian von iTopnews hatte die Möglichkeit, das Spiel vorab exklusiv für Deutschland, Österreich und Schweiz anzutesten. Und das hat richtig Spaß gemacht! Die einzelnen Level des Action-RPGs sind neuerdings frei anwählbar und kürzer. Eine fortlaufende Geschichte gibt es weniger. Dungeon Hunter 3 eignet sich dadurch aber besser fürs Gelegenheits-Gemetzel. Übersteht Ihr die Angriffswellen, geht es umgehend in neue Umgebungen. Und die sehen mittlerweile echt spektakulär aus. Starke Lichteffekte und gestochen scharfe Texturen machen das düstere Abenteuer zum optischen Leckerbissen. Das gilt übrigens auch für Euren Charakter. Im Menü wählt Ihr Primär- und Sekundär-Waffen aus. Dazu Rüstungen und Gadgets wie Heiltränke. Kaufen könnt Ihr diese Dinge mit eingespieltem Gold, das besiegte Gegner hinterlassen oder in Truhen zu finden ist. Begleitet werdet Ihr auf Euren Zügen von einer Fee. Auch sie hat Angriffs-Stärken. Und auch sie ist austauschbar. Je nachdem, welche Fähigkeiten Ihr zur Unterstützung braucht. Wie die meisten kommenden Titel von Gameloft wird auch Dungeon Hunter 3 eine Freemium-App werden. Heißt: Ihr könnt das Spiel laden und spielen, ohne dafür zahlen zu müssen. Wer dann professioneller unterwegs sein möchte, hat die Möglichkeit durch In-App-Käufe sein Gold für Items aufzurüsten. Der Multiplayer wird zum Start noch nicht verfügbar sein, aber dann kurze Zeit später mit dem ersten Update nachgeliefert. Freut Euch also auf ein neues App-Highlight im Store. Wir versprechen nicht zuviel, wenn wir sagen: messer-scharf!

    Apps   0
  • Endlich macht uns ein Fußball-Spiel für iPhone, iPad und iPod mal so richtig Spaß. Beim Besuch im Büro von Gameloft in Berlin-Mitte durfte iTopnews-Mitarbeiter Fabian exklusiv vorab das neue Game Real Football 2012 testen, das noch diesen Monat erscheint. Und das ist so ganz anders als die großen Konkurrenten FIFA 12 von EA oder Pro Evolution Soccer 2012 von Konami. Zum einen schon mal, weil die Freemium-App in allen Modi kostenlos spielbar ist. Nur Zusatz-Features gibt es per In-App-Kauf. Doch auch so hebt sich Real Football ab. Im Hauptmenü gibt es zum Beispiel aktuelle News aus der echten Fußball-Welt, ein Forum, Umfragen und mehr. „Wir wollten die ultimative Fußball-App gestalten“, sagte uns Gregory Wintgens von Gameloft. Und das hat geklappt! Denn obwohl offizielle Lizenzen fehlen, könnt Ihr Euch die Teams selber zurechtbasteln. Das geht auf allen i-Geräten superschnell: Ihr müsst nur das Logo und den Sponsor Eures Klubs aus dem Netz herunterladen, speichern, und dann im Editor auf das Trikot Eures Teams packen. Wir haben das mit Hertha BSC probiert. Natürlich könnt Ihr ebenfalls die Namen und Nummern ändern – schon habt Ihr ein originales Team am Start. Lustig sind vor allem die kleinen Besonderheiten des Spiels, die wir so auch noch nicht aus anderen Games kannten: An der Seitenlinie tobt zum Beispiel der Trainer umher, wenn es mal nicht läuft. Und das im laufenden Spiel! Die Ladezeiten hat Gameloft mit knackigen und spaßigen Zitaten großer Stars überbrückt. Oder es gibt vor dem Anpfiff noch eine Quiz-Frage, bei der Ihr mit der richtigen Antwort digitale Kohle verdienen könnt. Damit geht’s dann in den Shop – hier gibt es Trikots, Bälle, neue Stadien und viel mehr. Wie immer bei Gameloft könnt ihr die virtuellen Tasten frei justieren – das vereinfacht die Steuerung sehr. Übrigens: Wie bei FIFA gibt es nur englische Kommentare. Dafür ist die Atmosphäre bei Real Football 2012 einfach genial. Also, noch in diesem Monat heißt es dann: Kick mal wieder in den App Store!

    Apps   1

  • Anzeige

  • Der iPhone 4-S-Abverkauf ist in vollem Gange, online lässt O2 wieder Bestellungen zu. Und die Zeichen stehen gut für Geduldige in den 4S-Schlangen. Jedenfalls in Berlin und Köln. Der Reihe nach. Während es in Hamburg, Oberhausen und Dresden gehörige Schlangen gibt (Screenshots oben, danke Florian), sieht die Lage in der Hauptstadt - wie wir vor Ort feststellten - deutlich besser aus: Ich komme gerade zurück vom Gravis Store am Berliner Ernst-Reuter-Platz. Dort wurde zwar erst um 10 Uhr geöffnet, aber erst kurz vor dem Verkaufsstart füllte sich die Schlange langsam auf. Bis dahin - nur eine einzige Person, die auf das iPhone 4 wartete. Noch mal: EINE EINZIGE. Ich habe kurz mit Hakan (32) gesprochen. Er war genauso verwundert wie ich: "Ich stehe seit 8 Uhr hier, hätte gedacht, dass hier wieder viel los ist." Falsch gedacht. Hakan vertrieb sich die Zeit vor der Eröffnung mit iPhone hören, ich habe mir erspart, ein Foto von einer Person zu machen... Schlussfolgerung: Bei Gravis am Ernst-Reuter-Platz sollten Berliner fündig werden. Wer sich noch aufmachen will, dürfte Glück haben. Und aus dem 4010-Telekom-Shop in Berlin-Mitte hören wir ebenfalls (danke, Catrin): "Genug Geräte verfügbar für alle Interessenten." Das gilt übrigens auch für den 4010-Telekom-Shop in Köln (danke, Axel). Nicht so entspannt ist es an anderen Orten. Während man in München seit dem frühen Donnerstagabend in der Kälte aufs 4S wartete, sah die Lage in den USA prekärer für spontane Kaufinteressenten aus. Dort ist das iPhone 4S bei allen drei Providern ausverkauft. Impressionen aus der letzten Nacht - rund um die Welt formierten sich die Schlangen. MacRecord zeigt die Schlange in Paris vor dem Apple Store: MacRumors zeigt - von oben nach unten - London Regent Street Store (Quelle: @tgrande), London Covent Garden Store und ein Video aus Japan: [HTML1]

    Featured   1
  • Gestern haben wir Euch FIFA 12 für das iPad vorgestellt. Heute zieht der ewige Konkurrent nach: PES 2012 - Pro Evolution Soccer von Konami steht seit gerade eben im App Store! Wir haben für Euch einen Blick drauf geworfen. Und gleich fällt auf: Die Universal-App ist gratis. Hat den Hintergrund, dass Inhalte als In-App-Kauf getätigt werden müssen. Modi: Neu und spannend der Super Challenge Modus, der es Euch erlaubt, eine Mannschaft aus den besten Spielern der Welt zusammenzustellen. Ihr könnt anschließend ähnliche, von Freunden erstellte Teams von einem Cloud Server herunterladen und gegen diese antreten. Die Ergebnisse lassen sich dann bei Facebook veröffentlichen. Das hat Fifa nicht! Gameplay: Sehr ähnlich zum EA-Konkurrenten. Erwartet einfach kein Gefühl wie auf der Konsole. Fußball auf iOS oder anderen Mini-Konsolen bleibt eine Notlösung! Lizenzen: Der große Nachteil zu FIFA. PES 2012 bietet eine kleine Auswahl lizenzierter Teams, dabei sind sowohl Nationalmannschaften als auch Klubs. Echte Namen auf den Trikots findet Ihr nur in der spanischen Liga und Frankreichs Ligue 1. Die Stars aus der Bundesliga sucht ihr vergebens. Wobei die Phantasie-Namen nicht allzu abgedroschen sind. Immerhin: Als einziger Titel hat Konami exklusiv die Champions League und Europa League an Bord. Fazit: Sehr ähnlich zu Fifa. Weniger Lizenzen, aber Online-Anbindung. Deshalb gleiche Wertung!

    Apps   0
  • FIFA 12 bittet seit heute früh (unsere News) zum virtuellen Anstoß in die neue Fußball-Saison. Der neue Teil der erfolgreichsten Konsolen- und Computerspiel-Reihe aller Zeiten steht im Handel, die App gibt es jetzt für iPhone, iPod (4,99 Euro) und iPad (6,99 Euro). Wie versprochen hat unser Kollege Fabian, langjähriger FIFA-Spieler,  FIFA 12 auf dem iPad 2 heute tagsüber einem Härtetest unterzogen. Hier seine Einschätzung: Modi: Im Gegensatz zu den Konsolen-Versionen fehlt ein Online-Modus. Schade! Dafür könnt Ihr dieses Jahr neben den Standard-Anwendungen eine Manager-Karriere starten – Fifa ist damit so umfangreich wie nie. Taktik und Steuerung: Das Gameplay ist quasi unverändert zum Vorgänger. Drei Touch-Knöpfe und ein digitaler Steuerknüppel werden angeboten, um die Stars über den Rasen zu scheuchen. Für echte Fifa-Fans ist das Spiel so eine Zumutung (wie alle Sport-Spiele mit dieser Steuerung). Empfohlen wird von Hersteller EA die kostenlose App Gamepad, damit soll das iPhone über Bluetooth zum Controller werden. Praktisch, wenn Ihr mit einem Kumpel zocken wollt. Im Test klappte die Verbindung aber bisher nicht. Doch die Bilder verraten: Auch mit dieser Variante gibt es keine komplexeren Steuerungs-Möglichkeiten. Grafik: Noch mehr Gesichter von Stars sind zu erkennen. Die Konturen sind schärfer, die Mimik ist vielseitiger. Das Menü sieht richtig gut aus. Mit dem HD-Bild von Playstation und Co. kann die App aber natürlich nicht mithalten. Atmosphäre:  Wieder keine deutschen Kommentare – es quatschen die englischen Kollegen von Manni Breuckmann. Die Fans verstummen teilweise komplett. Erst wenn es knapp oder brutal wird, herrscht richtige Fußball-Stimmung. Fazit: Fifa 12 ist das beste Fußball-Spiel für das iPad. Mit ein paar Updates wird es sicher noch besser. Eine Alternative zur Konsole stellt die App aber längst noch nicht dar.

    Apps   3
  • Wie angekündigt, hat EA in der letzten Nacht FIFA 12 im App Store  angepfiffen. Es warten zwei Versionen auf Euch - eine Universal-App gibt es wieder einmal nicht: Mit 4,99 Euro seid Ihr bei iPhone und iPod dabei, weitere 6,99 Euro kostet Euch die iPad-Version. Und natürlich behauptet EA auch diesmal wieder, dass FIFA 12 die beste FIFA-Edition sei, die es je gegeben habe: "lebensechter denn je", die "wohldosierteste Steuerung" etc. Wir wissen: Bei den FIFA-Spielen scheiden sich die Geister. Darum haben wir unseren Kollegen Fabi heute erst mal von allen weiteren Aufgaben entbunden. Sein Job in den nächsten Stunden: FIFA 12 testen - auf Herz und Nieren. Denn wir wollen Euch nachher eine wirklich realistische Einschätzung geben, was EA diesmal auf die Beine gestellt hat. Also: Der erste Komplett-Test von FIFA 12 folgt heute im Tagesprogramm von iTopnews, sobald Fabis Testlauf Ergebnisse liefert, die wirklich eine Einschätzung der App bieten. Bis dahin nur noch dies: Es gibt 22 Ligen, 500 lizensierte Teams, 32 Stadien und 15.000 Spieler. Und FIFA 12 bietet jetzt auch einen Manager-Modus und die Option, zwei iPhones als Controller für ein iPad-Duell einzusetzen.

    Apps   0
  • Und weiter geht's mit der zweiten Halbzeit unseres großes Tests anlässlich der Frauen-WM im Fußball. Schon heute morgen um 8 Uhr haben wir bei iTopnews in Teil 1 des Tests drei WM-Apps getestet. Jetzt stehen drei weitere Kandidaten bei uns auf dem Prüfstand: Frauenfußball 2011 (kostenlos/iPhone, iPod) kommt mit schnörkellosem Spielplan, wild zusammen gewürfelten News und nur langweilig aufgearbeiteten Statistiken. Die Anbindung an Wikipedia braucht keiner. Die motain GmbH ist Herausgeber der Apps von vielen Bundesligisten, die haben aber wenigstens noch Farbe haben. Germany 2011 ist grau in grau und kann nur mit einer guten Gruppenübersicht dienen. Insofern nahezu überflüssig. Frauenfußball (2,99 Euro/Universal) will nicht nur während der WM Furore sorgen. Vielleicht wisst Ihr es: Es gibt für Frauen am Ball sogar Ligen. Die deutsche gehört zu den stärksten der Welt. WM-mäßig hat diese App nichts zu bieten, wer aber tiefer in die Materie blicken will, sollte hier einen Blick riskieren. Herausgeber Tooor24 bietet sogar Statistiken für die fünf Regionalligen. Vielleicht schlagt Ihr ja bei dieser App nach der WM zu. kicker Frauen WM 2011 (1,59 Euro/iPad) ist - und damit kommen wir zum Schluss unseres großen Tests - die 1:1-Umsetzung des Print-Sonderheftes vom kicker. Das Programm will mit einem Doppelinterview (Franz Beckenbauer trifft Steffi Jones), einem langen Gespräch mit Bundestrainerin Silvia Neid und jeder Menge Statistik punkten. Sehr fachlich, sehr sachlich. Bunt ist anders. Für echte Fans, die bei jedem Fußballspiel alle Ecken von links oder rechts mitschreiben, ein Muss. Fazit unseres Testes in zwei Teilen: Wollt Ihr nur eine einzige App zur Frauen-WM laden, greift zu DFB HD. Das Programm haben wir heute früh in Teil 1 unseres großen App-Tests besprochen.  

    Featured   1
  • Die Frauen-Fußball-WM ist da! Überall im Land könnt Ihr schon Werbung und Flaggen zum Großereignis sehen, im Fernsehen laufen die Spots von unseren DFB-Mädels rauf und runter. Morgen geht’s los mit dem Kracher gegen Kanada. Natürlich packt auch uns langsam das Fieber. Aber mal ehrlich: Kennt Ihr Euch aus? Wenn nicht, solltet Ihr Euch schlau machen. Wir haben jede Menge Apps zur Frauen-WM getestet. Die ersten drei stellen wir Euch jetzt im Anschluss vor, Teil 2 unseres großen Frauen-WM-Apptests könnt Ihr dann ab 10 Uhr bei uns lesen... DFB HD (kostenlos fürs iPad), die offizielle App vom Deutschen Fußball-Bund, solltet Ihr auf jeden Fall laden. Gerade in Zeiten von Groß-Ereignissen wie WMs geht der Verband in die Info-Offensive. Für den Turnier-Bereich einfach den Button unten links auf der Startseite drücken. Täglich gibt es hier neue Artikel, Interviews, Portraits, Filme und Bilder. Hauptsächlich natürlich von unseren Stars. Spielplan, Termine sind Standard. Das Design ist konkurrenzlos gut. Gibt’s übrigens auch fürs iPhone. Pflicht - auch für Männer! Frauen Fußball 2011 Germany (79 Cent, Universal) müssen wir ebenfalls loben. Hier war jemand mit ganz viel Liebe am Werk. Die App von H&W IT Solution ist schlicht gehalten, aber extrem informativ. Ein ausführlicher Ticker ist bereits angekündigt. Kommt dieser wirklich zum Einsatz, ist die App ein Muss für alle, die nicht selber gucken können. Die Statistiken sind darüber hinaus vor allem geschichtlich interessant. Macht Lust auf schwarz-rot-gold! Das Frauen-WM-Megafon (79 Cent/iPhone, iPod) soll  mit vorgespeicherten Fangesängen ein Stimmungsmacher auf WM-Parties sein. Nachrichtenwert gleich null, Design einfallslos, anfangs mögen die Gesänge ja noch lustig sein. Aber das klappt nur solange, bis Grölereien wie “Ihr habt die Möpse schön” einfach nur für Fremdschämen sorgen. Peinlich, dafür noch Geld zu verlangen.

    Featured   0