Anzeige

Wondershare Filmora: So erstellt Ihr ein Greenscreen-Video

   

Zuhause bleiben – aber mit Greenscreen trotzdem durch die ganze Welt reisen!

Kreativ trotz Corona-Krise, das sollte für viele FilmemacherInnen das Los der Stunde sein. Die Greenscreensoftware Filmora ist das beste Programm dafür.

Einfache Filmbearbeitung mit Pro-Resultaten

Natürlich gibt es viele Greenscreen-Tools auf dem Markt – aber mit keinem geht es so fix. Mit dem Videobearbeitungs-Programm für Mac können komplexe Geschichten im Handumdrehen erzählt werden.

Dafür können bis zu 100 Videospuren in einer Timeline-Ansicht zu einem professionellen Film kombiniert werden. Im Folgenden wird genauer erklärt, wie das in Filmora abläuft.

Anleitung: Greenscreen-Videos mit Filmora erstellen

Zunächst sind Media-Dateien vom Rechner in das Programm zu importieren. Diese Videos werden dann zur Timeline hinzugefügt.

Sind alle gewünschten Clips in der Timeline zu sehen, wird der Greenscreen-Effekt auf das Video geladen und angewandt. Dort können dann verschiedene Hintergründe aktiviert werden.

Anschließend muss das Video nur noch gespeichert und exportiert werden. Mit der integrierten Teilen-Funktion kann das Ergebnis auch direkt von Freunden oder Familienmitgliedern angesehen werden.

Fazit

Man sieht: In nur wenigen Schritten ist mit Filmora ein Greenscreen-Video erstellt. Um diese und die vielen weiteren Funktionen des Tools zu erleben, kann hier sofort eine Gratis-Testversion geladen werden.

Teile
in diesem Artikel