Worte wie „Fehler, Problem und Hänger“ angeblich im Apple Store verboten

    9

Die britische Zeitung Guardian sorgt derzeit im Netz für Aufsehen.

Das Blatt berichtet über einen angeblichen Verhaltenskodex der Mitarbeiter an der Genius Bar in Apple Stores.

Wenn ein Nutzer ein Problem hat, kann er sich damit an die Genius-Bar-Mitarbeiter wenden. Laut Guardian dürften die Mitarbeiter Verständnis bzw. Mitgefühl zeigen. Aber einige Formulierungen sollen sie angeblich vermeiden.

Von der Verwendung von Wörtern wie „Absturz, Fehler, Problem, Hänger“ werde, so wird in dem Report behauptet, abgeraten. Das Apple-Produkt dürfe keinesfalls als Ursache benannt werden.

„Komplizierte Situationen“

Stattdessen hat Apple seine Mitarbeiter angeblich angewiesen, weniger negativ besetzte Ausdrücke zu verwenden. Beispiele für Formulierungen sollen sein: „Reagiert nicht…“ oder „Funktioniert nicht mit…“.

Anonym zitiert der Bericht auch Mitarbeiter, dass der Sprachkodex zu „verworrenen Situationen“ führe. So ist es angeblich auch nicht erlaubt, den Kunden bei hoffnungslosen Fällen mitzuteilen, dass sie ihnen nicht helfen können. So würden sich Gespräche oft im Kreis drehen.

Wir haben solche angeblichen Vermeidungsstrategien noch nicht bemerkt. Eure Erfahrungen?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.