MacBook Air 2018: Die ersten Benchmarks sind da

    4

Das neue MacBook Air stellt auf dem Papier eine klare Verbesserung zu seinem Vorgänger dar.

Kein Wunder, wurde doch das „alte“ MacBook Air, dessen günstigstes Modell noch im Verkauf ist, zuletzt vor einigen Monaten mit (damals) neuer Hardware ausgestattet.

MacBook Air 2018 etwas verbessert

Nun sind also für das neue Modell erste Geekbench-Ergebnisse entstanden, die das beweisen – allerdings nicht so radikal, wie das vielleicht manch einer vermuten würde.

Der 1,6 GHz starke Amber Lake Prozessor von Intel und 16 GB RAM liefern im MacBook Air von 2018 eine Singlecore-Performance von 4248 Punkten und eine Multicore-Leisung von 7828 Punkten.

Besser als der Vorgänger, schwächer als das iPad Pro 2018

Vom Vorgänger-Modell wurden in denselben Wertungen 2017 3335 bzw. 6119 Punkte erreicht. Außerdem ein interessanter Vergleich: Bei den Geekbench-Tests des neuen iPads, deren Ergebnisse gestern veröffentlicht wurden, standen am Ende 5030 bzw. fast 18.000 Punkte

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.