iPad Pro: Face ID für viele User besser als am iPhone

    17

Die neuen iPad Pro Modelle sind die ersten Tablets mit Apples Gesichtserkennung „Face ID“.

Letztes Jahr hat Apple die Technologie bekanntlich mit dem iPhone X erstmals eingeführt. Und auch die diesjährigen iPhones und iPads übernehmen sie – allerdings ohne nennenswerte Änderungen.

Face ID funktioniert auch im Landscape-Modus

Am vor wenigen Wochen präsentierten iPad Pro hat der Konzern hingegen ein paar signifikante Verbesserungen vorgenommen.

Das Setup funktioniert am Tablet zunächst wie am iPhone: Bei beiden muss die Einrichtung im Portrait-Modus erfolgen, indem das Gesicht rotiert und von den Scannern aufgenommen wird. Doch am iPad kann Face ID danach mit jeder beliebigen Geräte-Ausrichtung genutzt werden.

iPad erkennt Gesicht aus mehr Winkeln

Nutzer berichten davon, dass das Ergebnis positiv ist: Die Gesichtserkennung am iPad ist deutlich flexibler als am iPhone. So funktioniert der Scan generell aus verschiedensten Winkeln am Tablet besser.

Und ja, es kommt zwar vor, dass die Kamera beim Halten des iPads mit der Hand verdeckt wird. Doch dann weist das Tablet intelligent darauf hin und der zweite Versuch (ohne Hand oder Finger im Weg) wird garantiert ein Erfolg.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.