Heute vor 11 Jahren: Das erste iPhone lässt sich in Deutschland kaufen

    31

Heute vor 11 Jahren war es erstmals möglich, in Deutschland ein iPhone zu kaufen. 

Wir erinnern in iTopnews History an diesen Tag.

Ein Leben ohne iPhone? Das ist immerhin schon 11 Jahre her. Nachdem das erste iPhone schon im Januar 2007 vorgestellt wurde, dauerte es ganze sechs Monate bis es endlich auf den Markt kam – zunächst nur in den USA.

Das erste iPhone beherrschte nur Edge

In Deutschland erschien das revolutionäre Gerät erst fünf Monate später, am 9. November 2007, zunächst exklusiv bei der Telekom. Aus heutiger Sicht ein Witz: Das erste iPhone beherrschte nur den Funkstandard Edge („E“).

In Großbritannien kam es am selben Tag auf den Markt. Frankreich musste noch drei Wochen länger warten – und in Österreich war es erst am 14. März 2008 soweit.

In Ländern wie Kannada, Italien, Spanien, China oder Japan wurde das erste iPhone sogar überhaupt nicht verkauft. Erst das iPhone 3G war in deutlich mehr Ländern zu haben.

Nur 4 GB oder 8 GB Speicher

Über den Einfluss, den das erste iPhone auf unser Leben hatte, müssen wir gar nicht viel erzählen. Stellt Euch einfach einen Tag ohne Euer iPhone vor. Zum Fotografieren musste extra eine Kamera angeschafft werden, E-Mails konnten nur vom Computer aus geschrieben werden und die klassischen Handys konnten nicht viel mehr als telefonieren.

Das erste iPhone hatte zunächst nur 4 GB oder 8 GB Speicher, in Deutschland wurde es aber nur mit 8 GB, später sogar mit 16 GB verkauft. Das 3,5-Zoll Display kam ohne Retina-Auflösung aus, der 412 MHz-Prozessor mit einem Kern erledigte alle Aufgaben mit 128 MB RAM.

Wer von Euch kann sich heute noch ein Leben ohne iPhone vorstellen? Wer von Euch hat vor 11 Jahren ein iPhone 2G gekauft?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.