Anzeige

Finisar: Apples Zulieferer für Face ID wird übernommen

    1

Face ID ist eines der wichtigsten Bauteile der aktuellen iPhone-Generation(en).

Daher hat auch die Gesundheit des wichtigsten Zulieferers für die Kameras und Sensoren des Moduls, Finisar, für Apple hohe Relevanz. Ende 2017 investierte Cupertino sogar 390 Millionen US-Dollar in das Unternehmen, um die Produktion langfristig zu sichern – iTopnews.de berichtete.

Finisar für 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen

Nun kündigt sich ein großer Wandel in der Firmenstruktur des Zulieferers an: Denn Finisar wurde laut Informationen der Financial Times von II-IV, einem Hersteller optischer Systeme, übernommen.

Finisars Wert wird durch die Übernahme jetzt auf 3,2 Milliarden US-Dollar geschätzt, 37,7 Prozent mehr als der vorherigen Abschlusspreis an der Börse. Beide Unternehmen legten durch die Bekanntgabe des Deals am Markt zu.

Zukunft von II-IV und Finisar noch nicht ganz klar

Ob sich im Verhältnis von Finisar zu Apple etwas durch die Umstrukturierung ändern wird, ist nicht zu sagen. Es wäre aber definitiv nicht in Apples Interesse – denn durch die aktuelle Regelung muss der iPhone-Hersteller für Face ID nicht auf Samsung-Bauteile setzen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.