Tim Cook aktuell auf Besuch in Berlin

    10

Tim Cook hat der deutschen Hauptstadt heute einen Besuch abgestattet.

Apples CEO traf sich dabei am Brandenburger Tor mit dem Entwickler Peter Kolski. Der Developer hinter dem MauAR-Team hat ein spannendes Produkt in der Pipeline:

„Das Projekt Berliner MauAR macht mit Hilfe von Fotos und Texten der „Stiftung Berliner Mauer“ die Absurdität der Teilung Berlins wieder erlebbar.

Dafür hat das Team eine mobile App geschrieben, welche durch Augmented Reality, GPS Lokalisierung und Cloud Anbindung die Berliner Mauer wieder an den Originalorten erscheinen lässt und dazu historische Bilder der Mauer herunterlädt und dort im freien Feld positioniert, wo sie geschossen wurden.

Man kann die Berliner Mauer vor sich sehen und um sie herumlaufen.“

Cook beschreibt die kommende AR-App als „einen neuen Weg von der Geschichte zu lernen“. Er sei schon sehr gespannt, die App bald im App Store zu sehen.

Am Mittwoch Rede vorm EU-Parlament

In Kürze reist Cook weiter nach Brüssel. Dort hält er am Mittwoch als Keynote-Speaker die Eröffnungsrede auf der Datenschutzkonferenz der EU („40th annual International Conference of Data Protection and Privacy Commissioners“).

Passend dazu hatte Apple schon in der vergangenen Woche eine Erklärung vor dem australischen Parlament abgegeben, in der der Konzern die Bedeutung einer starken Verschlüsselung und das Risiko von Hintertüren auf sieben Seiten dokumentiert hat.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.