Anzeige

MacBook Pro und iMac Pro: T2-Chip verhindert unauthorisierte Reparaturen

    13

Mit Apples T2-Chip müssen der iMac Pro und das MacBook Pro einen Test bestehen, um zu funktionieren.

Werden bestimmte Komponenten in den Geräten repariert, werden diese vorerst unbrauchbar gemacht. Dafür sorgt der T2-Chip, der unter anderem für die Sicherheit sorgt.

Apple Diagnose-Tool muss T2 wieder freischalten

Bevor die Modelle wieder in Betrieb genommen werden können, muss Apples Diagnose-Programm das System inspizieren.

Danach wird dem T2 mitgeteilt, dass alles okay ist. Erst dann ist die Nutzung des Systems wieder möglich, wie MacRumors erfahren hat.

Software nicht für Drittanbieter verfügbar

Diese Software ist jedoch nur Apple und zertifizierten Service-Partnern zugänglich. Somit werden Drittanbieter-Reparaturdiensten, sowie Nutzern, die ihre Geräte selbst reparieren, das Leben erschwert. Unauthorisierte Reparaturen werden somit verhindert.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.