Anzeige

iPhone 8 und iPhone X: Apple baut nachträglich „Batteriezustand“-Feature ein

    7

Gestern wurde iOS 12.1 veröffentlicht. Es bringt eine wichtige Änderung für zwei iPhones mit sich.

Es geht um die beiden Modelle aus dem Herbst 2017, das iPhone 8 und das iPhone X. Mit dem neuen Update iOS 12.1 erhalten sie in den Einstellungen jetzt auch das Feature „Batteriezustand“.

„Altes“ Feature in neuem Gewand

Viele User werden sich erinnern: Es wurde von Apple mit iOS 11.3 für ältere Geräte bis zum iPhone 7 (Plus) eingebaut. Mit ihm können User einstellen, ob die Geräte-Performance bei schwachem Akku für mehr Laufzeit gedrosselt werden soll oder nicht.

Das etwas Undurchsichtige an der Sache: Letztes Jahr, daran erinnert Macworld, sagte Apple, dass die beiden Modelle ein solches Feature nicht bräuchten, da sie keine Performance-Probleme haben würden.

Mehr Transparenz oder Grund zur Sorge?

Die Tatsache, dass es jetzt doch da ist, macht also etwas stutzig. Aber vielleicht heißt es ja nicht, dass auch das iPhone 8 und X unter Akku-Drosselung „leiden“, sondern nur, dass Apple auch auf diesen beiden Geräten für mehr Batterie-Transparanz sorgen will.

Auf dem iPhone XS (Max) und dem iPhone XR ist das Feature aber weiterhin nicht zu finden.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.