Deutscher Betreiber von e*message verklagt Apple wegen iMessage

    27

Der Berliner Unternehmer Dietmar Gollnick hat Apple in Deutschland verklagt.

Gollnick ist Chef des Funknetzbetreibers e*message. Dabei handelt es sich um einen Pagerdienst, der vor allem bei Rettungs- und Sicherheitsdiensten eingesetzt wird.

Der Dienst e*message ging 2010 an den Start, Apples iMessage erst ein Jahr später.

Wie der Spiegel in seiner morgigen Ausgabe berichtet, hat Gollnick Apple wegen der Verwechslungsgefahr beim Namen verklagt. Seine Firma sei älter und auch ein Kurznachrichtendienst.

Bis zum Bundesgerichtshof?

Die Staatsanwalt Braunschweig verhandelt den Fall. Mit einem Urteil wird im November gerechnet.

Laut Spiegel hat das Landgericht Braunschweig signalisiert, dass Gollnick im Recht sein könnte. Sollte das Gericht auch tatsächlich so urteilen, wäre der Fall längst nicht zuende. Laut Spiegel will Apple notfalls bis zum Bundesgerichtshof gehen, Gollnick auch…

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.