Anzeige

Bericht: Apple kauft dänische Firma Spektral – das ist der Hintergrund

    0

Apple hat das dänische Startup Spektral offenbar schon 2017 aufgekauft.

Dies berichtet eine dänische Zeitung aktuell unter Berufung auf Insider. Der Deal mit dem Mixed-Reality-Unternehmen soll bis heute geheim geblieben sein.

Durch neuronale Netze gesteuert

Spektral, 2014 gegründet, hat eine Technologie entwickelt, die Menschen und Objekte in Fotos und Videos intelligent von ihren ursprünglichen Hintergründen trennen und einen neuen Hintergrund überlagern kann, was zu einem sogenannten „Ausschnitt“ führt. Die Technik wird durch neuronale Netze gesteuert.

Sie ist ein sogenannter Echtzeit-Green-Screen, angetrieben von Machine-Learning-Algorithmen.  Die Engine von Spektral kann Bilder und Videos in Echtzeit (60 FPS) direkt auf dem Gerät verarbeiten.

Technologie für die Kamera-App, iMessage oder Clips

Die Mitgründer Henrik Paltoft und Toke Jansen sollen an dem Deal etwa 30 Millionen Dollar verdient haben. Jansen soll inzwischen in Cupertino arbeiten.

Apple könnte die Technologie in die Kamera-App auf dem iPhone oder in iMessage oder Clips integrieren oder die Technologie für weitere AR-Ambitionen nutzen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.