iPhone Xr: Die Produktion verzögert sich wegen der Notch

    4

Die Aussparung für Face ID ist der Grund für den verzögerten Start des iPhone Xr.

Alle, die in diesen Tagen ernsthaft über ein neues iPhone nachdenken, wissen es: Ab heute lassen sich das iPhone Xs und das iPhone Xs Max vorbestellen – das iPhone Xr mit seinen sechs Farboptionen aber nicht.

Das wurde im Vorlauf des Events bereits gemunkelt. Nun ist laut einem Bericht von The Verge auch der dafür angenommene Grund bestätigt.

Es ist die Notch, die Kerbe für die Face ID Technologie, über die auch das iPhone Xr verfügen wird. Um das Display um sie herum bauen zu können, muss es komplex verbogen werden.

LCD-Displays schwieriger zu verbiegen

Mit den flexibleren OLED-Displays, die für das iPhone X und jetzt auch das Xs (Max) verwendet werden, ist das leichter als mit den LCD-Screens, über die das Xr verfügen wird.

Aber vielleicht ist das spätere Erscheinen des Modells auch gut für Apple: Denn womöglich überlegen sich Ende Oktober, wenn das iPhone Xr auf den Markt kommt, Kunden, die nicht zum Xs (Max) gegriffen haben, ob sie vielleicht das günstigere Modell in einer schicken Farbe haben wollen.

Habt Ihr Interesse am iPhone Xr?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.