Anzeige

Problem: Apple-Email-Adressen werden häufig als Spam markiert

    2

In der Kombination mit Drittanbieter-Diensten werden Apple-Email-Adressen oft als Spam erkannt.

Besitzt Ihr eine Email-Adresse von Apple (@me.com, @mac.com, @icloud.com) und nutzt diese mit Drittanbieter-Apps wie Gmail? Dann könnte es beim Empfänger zu Problemen kommen. Viele dieser Nachrichten wandern nämlich direkt in den Spam-Ordner.

Strikteres Sicherheitssystem führt zu mehr Spam-Markierungen

Grund dafür ist ein strikteres Sicherheitssystem, welches im Juli eingeführt wurde. Nachrichten, die nicht direkt von Apples eigenen Plattformen gesendet werden, werden nun mit recht großer Wahrscheinlichkeit als Spam gebrandmarkt.

Email-Einstellungen überprüfen

Solltet Ihr ähnliche Probleme haben, müsst Ihr sicherstellen, dass die Email-App die Einstellungen verwendet, die Apple hier in diesem Support-Dokument empfiehlt.

Wer sicher gehen möchte, dass seine digitale Post auch im Posteingang landet, sollte ausdrücklich auf Apples eigene Email-App setzen.

Gmail – E-Mail von Google
Produktivität
universal
(13416)
177 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.