Anzeige

O2: Ab heute monatliche Flatrate für 59,99 Euro, begleitet von stundenlanger Störung

    12

Nach der Telekom und Vodafone führt auch O2 Telefónica eine LTE-Mobilfunk-Flatrate ohne Drosselung ein.

Update: Ab heute gilt die Flat. Sie startet unter schlechten Vorzeichen. In der letzten Nacht hatte O2 einen stundenlangen Netzausfall zu beklagen. Das Problem ist inzwischen seitens O2 behoben.

Ab 21. August kann „O2 Free Unlimited“ gebucht werden. In LTE-Netzen wird dann eine Geschwindigkeit von bis zu 225 Megabit pro Sekunde im Download möglich sein. O2 ist preiswerter als Telekom und Vodafone, verlangt „nur“ 59,99 Euro im Monat.

Telekom und Vodafone verlangen 79,99 Euro

Die Telekom und Vodafone nehmen für Magenta Mobil XL bzw. Vodafone Red XL jeweils 79,99 Euro monatlich. Dabei gewährt die Telekom bis 300 Mbit/s, Vodafone sogar bis zu 500 Mbit/s.

Für 80 Euro gibt es bei O2 einen Kombi-Tarif („O2 my All in one“), der die neue Mobilfunk-Flatrate und eine VDSL-Flat vereint. Mindestlaufzeit für O2 Free Unlimited und den Kombi-Tarif: jeweils 24 Monate.

Mit 59,99 Euro liegt O2 zwar in Deutschland preislich bei der unlimitierten Flatrate vorn, im EU-Ausland geht es aber günstiger: in den Niederlanden z.B. bereits ab 35 Euro für einen ähnlichen Tarif.

O2 Connection Option für Frühbucher gratis dazu

Interessant: Wer den neuen O2-Tarif bis zum 31. Oktober bucht, erhält die O2 Connect Option gratis dazu. Damit lassen sich 10 SIM-Karten in einem einzigen Tarif nutzen.

Die MultiSIM-Option kostet dann 20 Euro extra, falls Ihr sie benötigt. Die Telekom nimmt für die gleiche Option 29,99 Euro extra (danke Jörg).

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.