macOS Sierra und neuer: So zeigt Ihr versteckte Ordner im Finder an

    1

In den letzten beiden macOS Versionen ist es leicht, versteckte Ordner zu finden.

Solche enthalten auf dem Mac zwar meist nur System-Dateien, die aber manchmal auch geändert werden wollen. Dann ist es gut zu wissen, wie Ihr an sie herankommt.

Unsichtbare Ordner enttarnen – so geht’s

Öffnet dazu zunächst den fraglichen Ordner-Pfad im Finder. Dort werden standardmäßig „nur“ die als sichtbar markierten Ordner angezeigt.

Mit einem Shortcut könnt Ihr dies ändern: Tippt auf Eurer Tastatur zeitgleich die Tasten Command + Shift + . [Punkt-Taste]. Dann werden die unsichtbaren Ordner enttarnt.

Terminal-Befehl für ältere Systeme

Auf älteren Systemen muss dafür ein Terminal-Befehl bemüht werden. Wer mit Yosemite, Mavericks etc. unterwegs ist, öffnet das Terminal und gibt „defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles true; killall Finder“ ein – und in allen Pfaden werden versteckte Ordner gezeigt. Wird statt „true“ „false“ eingegeben, wird das widerrufen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.