iPhone und iPad: USB Modus sorgt für Probleme beim Laden

    9

Apples USB Restricted Mode kann zum Problemen beim Laden führen.

Eigentlich verfolgt dieser das Ziel, es Gesetzeshütern schwerer zu machen, per USB-Hacking-Tools in iOS-Geräte einzudringen. Dazu wird der Lightning-Port nach einer Stunde deaktiviert und soll nur noch das Laden zulassen, Datenverbindungen jedoch unterbinden.

Probleme beim Laden über Computer

Unter gewissen Umständen kommt es jedoch zu Problemen. Wenn das iPhone oder iPad an einen Computer angesteckt wurde, sollte sich das Device eigentlich über diesen Anschluss aufladen können. Wenn der Restricted Mode aktiviert ist, kommt es jedoch  aktuell vor, dass dies nicht passiert.

Ladegerät soll nicht betroffen sein

So schreibt Apple in einem Support-Dokument:

„Wenn Sie Ihr passwortgeschütztes iOS-Gerät nicht zuerst entsperren, oder wenn Sie es nicht innerhalb der letzten Stunde entsperrt und mit einem USB-Zubehörgerät verbunden haben, kommuniziert das iOS-Gerät nicht mit dem Zubehörgerät oder Computer, und wird in einigen Fällen möglicherweise auch nicht geladen.“

Allerdings soll das Laden über ein normales Netzteil weiterhin wie gewohnt funktionieren.

„Ihr iPhone, iPad oder iPod touch wird wie gewohnt geladen, wenn es/er an ein USB-Netzteil angeschlossen ist.“

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.