„Das bessere Google Drive“: Speicher-Dienst Google One gestartet

    8

Google hat den Speicher-Dienst „One“ nun in den USA offiziell gestartet.

Angekündigt wurde „das bessere Google Drive“ bereits Mitte Mai. Unseren Artikel, wo wir alle Neuerungen vorstellten, lest Ihr hier. Nun ist es soweit, und das Programm wurde gelauncht. Google-Drive-Abos wurden automatisch in Google-One-Abos umgewandelt.

Speicher ab 100 GB 

Nutzer in den USA können sich jetzt für One anmelden. Wer dort Speicher kauft, kann diesen für seine Gmail-Emails, Fotos und andere Dokumente nutzen. 15 GB sind grundstäzlich kostenlos. In Stufe lassen sich für 1,99 Dollar je 100 GB Speicher mieten.

Deutschland-Start noch ungewiss

Wer mehr Speicher benötigt, kann auch für 200 GB (2,99 Dollar), 2 TB (9,99 statt 19,99 Dollar) zahlen. Es können auch bis zu fünf Leute an einem Abo teilhaben. Bestandskunden, die bisher 1 TB Speicher gemietet hatten, werden automatisch auf 2 GB upgegraded.

Google One bietet zudem Live-Chat-Support, zuvor gab es diesen Service nur für G-Suite-Businesskunden.

Wann One nach Deutschland kommt, ist derzeit noch nicht bekannt. Google will aber nach eigenen Angaben „in andere Regionen expandieren“.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.