Blitzer-Apps wie Blitzer.de: Diese Strafen drohen, das müsst Ihr wissen

    31

Bei der Nutzung von Radar-Warn-Apps müssen einige wichtige Dinge beachtet werden.

Immer mehr Autofahrer wollen sich mit entsprechenden Smartphone-Apps vor Strafzetteln schützen. Und nahezu täglich erreichen uns Mails mit der Frage, was erlaubt sei und was nicht. So schreibt heute früh Marcel: „Hallo iTopnews-Team. Mein Kumpel sagt, Blitzer-Apps seien in Deutschland legal. Ich habe da große Zweifel. Könnt Ihr mir sagen, was nun stimmt?“

In Deutschland per Strafe verboten

Gerade Blitzer.de ist der Favorit der deutschen App-User. Anstatt sich jedoch einfach an die gesetzlich vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu halten, wollen User über Apps wie Blitzer.de schnell wissen, wo Radar und Blitzer stehen. Bitzer.de und Waze sind hier sehr beliebt. Allerdings sind diese Anwendungen in der Praxis nicht erlaubt. Es dürfen laut Gesetzgeber keine Geräte verwendet werden, die Verkehrsüberwachungen anzeigen oder stören.

Rechtliche Lage unterscheidet sich von Land zu Land

Wer erwischt wird, zahlt 75 Euro Strafe und erhält einen Punkt in Flensburg. Im Ausland unterscheidet sich die Situation stark. Teilweise sind diese Anwendungen komplett in Ordnung, teilweise gelten strenge Strafen.

Was erlaubt ist und was nicht, steht hier. Blitzer-Apps im Test: klick. Und die besten Dashcams haben wir hier für Euch durchsortiert.

Ignoriert Ihr die Gesetzeslage und nutzt Blitzer.de und ähnliche Apps trotzdem oder haltet Ihr Euch an die Vorschriften?

Blitzer.de
Navigation
iPhone
(10869)
30 MB
Gratis
Waze Navigation und Verkehr
Navigation
universal
(10632)
146 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.