Apple warnt vor möglichen höheren Preisen für iPhone und iPad

    44

Apple kann nicht mehr ausschließen, dass die Preise für iPhone, iPad & Co. erhöht werden müssen. 

Neue Abgaben könnten tatsächlich zu neuen Preisen führen, denn der Handelsstreit zwischen den USA und China über zusätzliche Zoll-Abgaben macht auch Apple Sorgen. Der Konzern weist gegenüber der US-Börsenaufsicht in einer Pflichtmeldung darauf hin, dass die so entstehenden Kosten an die Kunden weitergegeben werden müssten.

iPhones und Co. könnten teurer werden

Das würde die Preise der verkauften Produkte erhöhen. Ansonsten würde der Konzern niedrigere Umsätze einfahren und die Gewinnspanne würde kleiner.

Auch andere Leistungen könnten betroffen sein

Sollten weitere Maßnahmen zwischen den USA und China in Kraft treten, könnte es auch sein, dass andere Dienste von Apple darunter leiden, erklärt das Unternehmen mit Blick auf Pläne von US-Präsident Donald Trump:

„Internationale Handelsstreitigkeiten könnten zu Zöllen und anderen protektionistischen Maßnahmen führen, die sich nachteilig auf das Geschäft der Gesellschaft auswirken könnten. Die Tarife könnten die Kosten der Produkte des Unternehmens und der Komponenten und Rohstoffe, die sie herstellen, erhöhen. Diese erhöhten Kosten könnten sich negativ auf die Bruttomarge auswirken.

Das Unternehmen kann durch den Verkauf seiner Produkte höhere Preise erzielen, die die Produkte des Unternehmens für die Kunden verteuern könnten, was die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens verringern und die Verbrauchernachfrage senken könnte.“

Die politische Unsicherheit in Bezug auf internationale Handelsstreitigkeiten und protektionistische Maßnahmen könnte sich auch negativ auf das Verbrauchervertrauen und die Verbraucherausgaben auswirken, die sich negativ auf das Geschäft der Gesellschaft auswirken könnten. „

Ob gegebenfalls und wenn ja, welche der Apple-Produkte wieviel teurer werden könnten, steht noch nicht fest. Die Androhung steht aber nun im Raum. Im Rahmen des Conference Calls erklärte Tim Cook zwar am Montag, „die bisher angekündigten Zolltarife“ würden Apple-Produkte „nicht direkt“ betreffen. Aber Apple werde die Lage und weitere neue Zolltarife eingehend beobachten und prüfen. Cook appellierte an die Vernunft der Trump-Adminstration, indem er forderte, die Handelsbeziehungen zu China zu modernisieren statt diese in einen Handelskrieg münden zu lassen.

Wie würdet Ihr auf Preiserhöhungen bei Apple-Geräten reagieren? Wo liegt Eure finanzielle Schmerzgrenze für ein neues iPhone oder iPad bzw. einen neuen Mac?

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.