Nicht erst in iOS 12: Schon iOS 11.4.1 bringt Datensperre am Lightning-Anschluss

    3

iOS 11.4.1, am heutigen Abend für alle User ausgegeben, überrascht mit einer vorgezogenen Funktion.

Eigentlich sollte die Datensperre am Lightning-Anschluss erst mit iOS 12 im Herbst kommen. Apple hat sie nun still und heimlich, ohne sie im Changelog von iOS 11.4.1 zu erwähnen, vorgezogen:

Um Hacks durch Polizei und Behörden bzw. die GrayKey-Box zu verhindern, wird die Datenübertragung des Lightning-Anschlusses nach einer Stunde gesperrt.

Apple nennt den neuen Schalter in iOS 11.4.1 „USB-Zubehör“. Ihr findet ihn den Einstellungen unter Face ID & Code. Generell ist der Schalter deaktiviert und Apple sagt:

„Entsperre das iPhone, damit USB-Zubehör eine Verbindung herstellen kann, wenn das iPhone vor mehr als einer Stunde gesperrt wurde.“

Die Deaktivierung by default erschwert die Arbeit von Polizei und Behörden, iPhones zu knacken. Und zeigt einmal mehr, wie wichtig Apple die Privatsphäre seiner Kunden nimmt.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.