Anzeige

iPhone 2018: Benchmarks deuten auf Modell mit 4 GB RAM hin

    4

Im Netz sind mysteriöse Benchmarks eines unbekannten iPhone-Modells aufgetaucht.

Sie wurden der Webseite Slashleaks zugespielt und stehen in einem Screenshot nach einem Geräte-Scan der bekannten Benchmark-App Geekbench. Diese liest bei der Analyse von Smartphone-Leistungen immer auch den zugehörigen Hersteller-Identifikator aus.

Stammen die Benchmarks von einem neuen iPhone?

Dieser lautet auf dem Screenshot „iPhone11,2“ – ein Code, der auf kein aktuelles iPhone zutrifft. Es könnte sich also um ein kommendes Modell handeln.

Mit dieser Info im Rücken wird die Höhe des Arbeitsspeichers, der ebenfalls auf dem Bild zu erkennen ist, umso interessanter. Sie beläuft sich auf 4 GB.

Mehr RAM als je zuvor

So viel RAM ist in keinem iPhone bisher verbaut worden sein. Auch wenn nicht klar ist, wie zuverlässig der geleakte Screenshot ist: Über mehr Arbeitsspeicher im iPhone dürfte Apple durchaus interessiert sein. Man darf gespannt sein…

Würdet Ihr Euch über mehr RAM im iPhone 2018 freuen?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.