iOS 12: Geheime Funktionen, die Ihr kennen solltet

    1

Wer das Glück hat, iOS 12 als Beta testen zu können, sollte jetzt aufmerken.

Denn es gibt eine Reihe kleinerer Neuerungen, die beim ganzen Hype um die großen Features und Design-Änderungen bisher eher untergegangen sind.

Unbekannte Features – nützlich und unterhaltsam

Trotzdem könnten einige dieser Funktionen in manchen Situationen extrem nützlich sein – wohingegen andere wohl eher Gimmicks sind.

iOS 12: Die spannendsten „geheimen“ Funktionen

  • QR-Code-Scanner: Ihr könnt das Feature jetzt direkt über das Control Center erreichen
  • Gruppierte Benachrichtigungen: Es ist möglich, in den Einstellungen das neue Feature für einzelne Apps zu (de-)aktivieren
  • iMessage: Tippt auf den Namen eines Kontakts und ein Button für einen FaceTime-Anruf erscheint
  • Siri: Die Assistentin kann jetzt auch Ernährungstipps oder Infos über Essen allgemein geben
  • Hey Siri: Der Befehl funktioniert jetzt auch im Stromsparmodus
  • Software-Updates: In den Einstellungen kann festgelegt werden, ob Updates automatisch oder nicht installiert werden sollen
  • Portrait-Licht: Der Effekt wurde laut Apple in iOS 12 dank Software-Anpassungen weiter verbessert
  • iPhone-X-Screenshots: Mit iOS 12 werden nie wieder zufällig beim Einschalten Screenshots angefertigt, was zuvor durchaus mal vorkommen konnte.
  • Autofill für SMS-Codes: Wenn Ihr einen Code für einen Login per SMS bekommt, kann Safari diesen automatisch in das richtige Formularfeld einfügen, ohne dass Ihr in iMessage wechseln müsst.
  • Favicons: Und apropos Safari – der Browser kann, sofern gewünscht, nun Tabs mit Favicons ausstatten.

Über einige gute neue Funktionen haben wir schon ausführlich berichtet:

  • Detaillierte Akku-Statistik: Unter Einstellungen ->Batterie findet Ihr jedoch mit iOS 12 eine optisch und inhaltlich gut aufbereitete Grafik.
  • Zweiter Face-ID-Scan: Mit dem System könnt Ihr einen zweiten Face-ID-Scan einfach starten, indem Ihr von der Leiste unten nach oben wischt.
  • CarPlay mit Support für neue Apps: Bisher konnte immer nur Apples eigene Karten-App verwendet werden. Jetzt laufen auch Google Maps und Co.
  • Bildschirmzeit: Die neue Einstellung – zu finden unter Einstellungen -> Bildschirmzeit liefert detaillierte Statistiken zur Nutzung – und auch Werkzeuge, um von der Sucht loszukommen.
  • Zwei Gesichter für Face ID: Für die Gesichtserkennung kann ein zweites Bild, etwas vom Lebenspartner/von der Lebenspartnerin, hinterlegt werden
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.