Auch macOS betroffen: Wieder Sicherheitslücke im Adobe Flash Player

    2

Wieder einmal warnt Adobe vor einer Sicherheitslücke im Flash Player.

Betroffen sind nicht nur Windows-Nutzer, sondern auch User mit macOS, Chrome OS und Linux. Adobe rät allen Anwendern, die neueste Version des Flash Players möglichst schnell zu installlieren.

Aktualisierung auf neueste Version hilft

Adobe räumt ein, dass es bereits Angriffe auf die aktuelle Version gegeben hat. Vorausgesetzt, Anwender klicken auf einen Mail-Anhang, der einen Virus beinhaltet.

Mit der aktuellen Version 30.0.0.113 werden die Sicherheitslücken geschlossen.

Welche Version Ihr aktuell installiert habt, könnt Ihr direkt bei Adobe überprüfen. Passt aber auf: Adobe will Euch vor einem Update immer Software-Angebote schmackhaft machen, deaktiviert diese vor dem Aufspielen der Aktualisierung.

2020 ist Flash ohnehin Geschichte

Generell gilt: Flash läuft 2020 aus, Ihr könnt die immer höchst anfällige Software auch jetzt schon vom Rechner werfen, denn die meisten Websiten lassen sich inzwischen problemlos ohne Flash nutzen.

Teile

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.