iOS 11.4: Lightning-Sperre gegen das Hacker-Tool GrayKey kommt

    1

Eine Einstellung in iOS 11.4 wird bald das Hack-Tool GrayKey aussperren.

Hacker haben vor knapp zwei Monaten mit der kleinen grauen Kiste GrayKey ein Tool präsentiert, das es erlaubt, über den Lightning-Anschluss den Passcode von iOS zu umgehen. Alle Infos dazu findet Ihr hier bei uns.

USB-Funktionen werden nach 7 Tagen deaktiviert

Wir haben Euch kurze Zeit später außerdem davon berichtet, dass iOS 11.3 von Apple mit einem Feature ausgestattet werden sollte, das diese Hacks verhindern kann.

Dazu sollte die Software-Funktionalität des Lightning-Anschlusses nach einem bestimmten Zeitraum deaktiviert werden und das Kabel nur noch zum Laden genutzt werden können.

iOS 11.4 sperrt GrayKey schneller aus

Der Schutzmechanismus wurde aber dann doch nicht mit iOS 11.3 eingeführt. Doch mit dem kommenden iOS 11.4 soll es nun soweit sein, wie die Experten von Elcomsoft berichtet.

Die Version befindet sich seit gestern in der vierten Beta, dürfte also in nicht allzu ferner Zukunft offiziell erscheinen. In ihr ist ein Feature mit dem Titel „USB Restricted Mode“, also ein Modus, mit dem USB-Features unter bestimmten Umständen eingeschränkt werden können.

Wir werden beim offiziellen Start von iOS 11.4 natürlich direkt darüber berichten, ob die Sicherheits-Neuerung auch tatsächlich integriert ist. Ein begrüßenswerter Schritt von Apple für die Privatsphäre der Nutzer wäre es auf jeden Fall.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.