Harry und Meghan heiraten: Tipps für Hochzeitsfotos von iPhone-Profis

    15

In diesen Stunden wird in Großbritannien groß geheiratet.

Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Ja-Wort. Wie immer bei solchen Veranstaltungen geht es natürlich der Öffentlichkeit auch darum, wie die Zeremonie abläuft und was die Beteiligten zum Anlass tragen.

Tricks vom renommierten Hochzeitsfotografen Will Barber

Die ersten Schnappschüsse kommen dabei erfahrungsmäßig aus der Menge an Schaulustigen, die vor der Trauungskirche oder im Umfeld anwesend sind.

Dass das Smartphone bei Hochzeiten perfekt am Platz sein könnte, dachte sich auch der renommierte Hochzeitsfotograf Will Barber von Loveheartphotography. Er nutzte auf den letzten Trauungen daher immer öfter ein iPhone X zum Fotografieren, mit dem er auch häufig sehr gute Ergebnisse erzielte.

Hohe Authentizität dank Nähe

Denn ein Smartphone ermöglicht laut Barber viel größere Nähe zu den Gästen und selbstverständlich auch dem Brautpaar als eine größere Kamera. In einigen Situationen seien sogar auch spontane Momente wie Selfies von hoher Authentizität.

Letztes kann auch Jessica Sharp von Jessica Sharp Photography bestätigen, die es sich zur Gewohnheit gemacht hat, mit der Frontkamera von großen Gruppen Selfies zu machen. Und die anderen Kamera-Qualitäten des Smartphones wie der True-Tone-Blitz, der 10-fache Zoom oder auch die hohen Sensitivität bei schlechten Lichtverhältnissen besorgen in allen anderen Situationen den Rest.

Tipps von Will Barber für das perfekte Hochzeitsfoto

„Angenommen, ich laufe auf einer Hochzeitsfeier herum und versuche möglichst natürliche und keine gestellten Fotos der Gäste einzufangen, ist es eine menschliche Reaktion, dass sich jeder plötzlich aufrecht hinstellt und direkt ins Objektiv starrt, sobald ich mich mit meinen großen Kameras auch nur annähere.

Mit dem iPhone X und seinem unglaublichen Low-Light-Sensor lassen sich solche Barrieren überwinden und ganz nah an die Gäste herankommen. Ich ertappte mich immer öfter dabei Fotos von Gästen zu schießen, die gerade Selfies machen… Das hat mich dazu gebracht, selbst ein iPhone in die Hand zu nehmen und einfach mitzumachen.“

Braut und Bräutigam sollten sich von der Kamera weg bewegen

Ein geläufiges Missverständnis ist es, dass man Braut und Bräutigam immer frontal und exakt in der Mitte eines jeden Fotos platzieren muss. Ich bitte das Brautpaar am liebsten sich einfach von der Kamera weg zu bewegen. Das empfiehlt sich ganz besonders in atemberaubenden Landschaften oder beeindruckenden Kulissen, denn genau aus diesem Grund wird sich das Brautpaar eine solche Location ausgesucht haben.

Zentral und tief positionieren

Ein ganz einfacher Trick ist es Braut und Bräutigam händchenhaltend vor sich herlaufen zu lassen, dann das iPhone zu zücken, sich selbst zentral und tief zu positionieren, das Brautpaar exakt im Mittelpunkt einzufangen und so viel Wolken als möglich mit auf’s Bild zu bekommen. Lediglich etwas Nachbearbeitung innerhalb der iPhone-Kamera lassen solche Nahaufnahmen dann unfassbar schön aussehen.

Bitte das Brautpaar etwa 30 Schritte zu gehen, sich umzudrehen und wieder auf dich zuzukommen, verändere die Ausrichtung der Kamera, um das Paar am anderen Ende einzufangen und bitte sie dann stehenzubleiben und sich zu küssen – das ist die Gelegenheit ganz nah zu kommen!

Der Trick mit den Lichtverhältnissen…

Für ein Gruppenfoto stellt man alle in einer Reihe auf, nimmt das iPhone heraus, hält es hoch und sagt: „Ich checke nur noch schnell die Lichtverhältnisse.“ Während sich dann alle miteinander unterhalten, bekommt man genau das nicht-gestellte Foto, das man haben möchte… iPhone macht’s möglich!

Auch im Regen gelingen gute Fotos

Es regnet? Man sollte sich nie Sorgen machen, wenn’s mal regnet! Sowohl iPhone X als auch moderne Kameras haben hervorragende Sensoren, die Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut aussehen lassen. Einige der besten Fotos, die ich jemals gemacht habe, sind im Regen entstanden – ich lebe ja schließlich in England ;-)“

Gute Kamera-Tipps für Aufnahmen mit dem iPhone X

  • Auf 2x in Foto und Video für optischen Zoom tippen; drücken und halten um bis zu 10-fach zu zoomen.
  • iPhone X nutzt einen 4fach-LED True Tone Synchronblitz. True Tone Synchronblitz ist nützlich bei schlechten Lichtverhältnissen, wenn man ein helleres Vordergrundmotiv mit sauber belichtetem Hintergrund wünscht.
  • Mit 3D Touch auf die Kamera im Sperrbildschirm zugreifen.
  • Möchte man während einer Videoaufnahme ein Foto machen, dann den weißen Kreis links neben dem Aufnahme-Auslöser antippen.
  • In der Kamera App den Auslöser gedrückt halten um Serienbildmodus zu nutzen und um zehn Fotos pro Sekunden aufzunehmen.
  • Den Bildschirm antippen und halten um Belichtung und Fokus zu sperren – dies ist besonders praktisch, wenn man einen bestimmten Punkt in einer Szene mit viel Bewegung aufnimmt.
  • Um ein Raster anzuzeigen, das beim Ausrichten der Aufnahmen helfen kann, auf Einstellungen -> Kamera gehen und anschließend Raster einschalten.
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.